Verständlich, auf dem Punkt! Android, Gadget und Tech News, Gerüchte, Deals, Wallpaper, Apps und Reviews, Schritt-für-Schritt-Anleitungen,Tipps & Tutorials.

Aktuelle Android Smartphones aus China und Fernost Mai/Juni 2016

Drei Mal Android Marshmallow, drei Mal günstig und drei Mal aus Fernost – so könnte man unseren Blick gen Osten zusammenfassen. Wir haben den für Europäer mitunter unübersichtlichen Markt durchsucht und haben mit dem DOOGEE X5 MAX, dem UMI Super 4G Phablet sowie dem UMI TOUCH X 4G Phablet drei aktuelle Smartphones mit Android 6 Marshmallow zwischen 50 und 200 Euro genauer unter die Lupe genommen.

Drei Mal Android Marshmallow, drei Mal günstig und drei Mal aus Fernost – so könnte man unseren Blick gen Osten zusammenfassen. Wir haben den für Europäer mitunter unübersichtlichen Markt durchsucht und haben mit dem DOOGEE X5 MAX, dem UMI Super 4G Phablet sowie dem UMI TOUCH X 4G Phablet drei aktuelle Smartphones mit Android 6 Marshmallow zwischen 50 und 200 Euro genauer unter die Lupe genommen.

Bei der Auswahl der hier vorgestellten Smartphones haben wir uns von folgenden Dingen leiten lassen:

  • alle Modelle müssen unter Android 6.0 Marshmallow laufen
  • sämtliche Smartphones sind aktuell bzw. bald erhältlich sein
  • sind nicht offiziell nicht in Deutschland erhältlich
  • sollten alle Segmente preisgünstiger Smartphones (um 50 Euro / 100 / 200 Euro) abdecken

Doogie X5 Max 

UMI Touch X 4G

UMI Super 4G

Was muss ich beim Kauf von Smartphones aus China und Fernost beachten?

Einige Dinge sollten unbedingt beachtet werden: Plagiate solltet ihr niemals in Erwägung ziehen. Nicht nur, dass sie selten etwas mehr bieten, als sich designtechnisch an die großen Vorbilder anzulehnen. Materialwahl, Verarbeitung und Funktionsumfang lassen zu Wünschen übrig. Und ganz nebenbei ist die Einfuhr nach Deutschland verboten. Nochmal: Hände weg! In Fällen, in denen ein Smartphone einem bekannten Markenmodell ähnelt oder nachempfunden ist, kann der Import problemlos stattfinden.

Zum Thema Zoll-/Einfuhrgebühren: der Zoll in Deutschland erhebt für alle Waren zwischen 22 – 150 Euro eine Einfuhrumsatzsteuer von 19%. Besonders bei der Bestellung von günstigen Gadgets und Zubehör relevant ist die Bemessungsgrundlage. Kurz gesagt: für alle Bestellungen über 22 Euro (Ware + Versand) sind 19% Steuern fällig. Bei über 150 Euro Wert gilt in der Regel: Smartphones und Tablets sind zollfrei, lediglich die Einfuhrumsatzsteuer von 19% auf dem Warenwert muss entrichtet werden. In jedem Fall gilt: ihr tragt die Verantwortung für die Einfuhr. Sucht also einen vertrauenswürdigen Versandhändler, der wahrheitsgemäße Angaben auf dem Versandschein macht.

DOOGEE X5 MAX

DOOGEE X5 MAX 3G

4000 mAh und Android Marshmallow für knapp 65 Dollar sind schon eine Hausnummer, viel günstiger kommt man auch hierzulande kaum an ein Smartphone. Und das läuft dann meist noch mit Android Jelly Bean – wenn man Glück hat.

Nicht verpassen:
UMi Plus 4G - Achtkernprozessor & Fingerabdruckscanner als Deal

Zu diesem Kampfpreis bekommt man hier immerhin ein Smartphone/Phablet mit 5,0 Zoll und HD-IPS-Display (1280 x 720).

Performance-Wunder erwartet sicher niemand. Man greift zur bewährten Kombination aus Quadcore-CPU (MTK6580), und Mali-400 MP GPU. RAM wurde 1 GB verbaut, sicher nicht mehr zeitgemäß. Interner Arbeitsspeicher für Daten: schlichte 8 GB. Immerhin könnt ihr den Speicher mittels TF-Karte, in die ihr eine Micro-SD-Karte (max 32 GB) einschiebt, erweitern. Dual-SIM dürfte viele potenzielle Käufer erfreuen, schließlich ist das Angebot in Deutschland hierfür nach wie vor euphemistisch ausgedrückt „sehr übersichtlich“. Verbaut ihr eine Speicherkarte im nur 5 mm schmalen Doogee X5 Max, müsst ihr auf eine der zwei SIM-Karten verzichten, aber so habt ihr immerhin die freie Wahl darüber, was euch wichtiger ist.

Kameratechnisch sieht es folgendermaßen aus: die Hauptkamera bietet 5 Megapixel, die per Software auf 8,0 MP interpoliert werden.  Autofokus und LED-Flash sind vorhanden, die Linse besitzt eine Blendenöffnung f/2.0. Für Selfies stehen immerhin 36 verschiedene Beautie-Profile zur Verfügung, so dass ihr auch als potenzielles Glöcker von Notre-Dame-Double ein passables Bewerbungsfoto für die nächste Staffel von „Bauer sucht Frau“ hinbekommen solltet.

Gegenüber dem regulären Doogee X5 wurde die Akkukapazität um satte 67% erhöht, so dass man als Nutzer nicht den Eindruck erweckt, eine Telefonzelle in seiner Hosentasche herumzuschleppen. Wie bereits erwähnt, bleibt das X5 Max mit 5 mm schön dünn, das Gewicht von 145g bewegt sich im akzeptablen Rahmen für ein 5 Zoll-Smartphone.

Related Posts
595

Zur Konnektivität seien folgende Angaben gemacht: Bluetooth 4,0, GPS, WIFI sowie Näherung- und Beschleunigungssensoren sind mit am Start. 3G wird in den Frequenzbändern WCDMA 850/1900/2100MHz unterstützt, einem Einsatz in Deutschland steht somit nichts im Wege. Alle namhaften Mobilfunkanbieter senden in 2100 MHz für 3G, 2G wird mindestens auch in 1800 MHz unterstützt.

Nicht verpassen:
Tipp: LTE 1GB Datenvolumen für weniger als drei Euro im Monat!

Zu haben ist das Doogee X5 Max ab 11.Juni, ihr könnt es aber bereits jetzt vorbestellen. In der Zeit von 19. Mai bis 10. Juni könnt ihr das Smartphone zum vergünstigten Preis von 59,99 plus Porto über unseren Pro-Link bestellen. Ansonsten kostet es 5 Dollar mehr, wahrscheinlich wird der Preis nach dem Vorbestellungszeitraum ein wenig weiter steigen.

Doogee X5 Max vorbestellen

UMI TOUCH X 4G

UMI TOUCH X 4G Phablet

Unter 100 Euro kostet das Phablet, und dafür bekommt man durchaus etwas mehr geboten als beim Doogee X5 Max – immerhin ist nun LTE mit dabei! Auch sonst stellt das UMI ein deutliches Upgrade dar: Angefangen beim Display (5.5 Zoll Arc Corning Gorilla Glass 3 Panel mit FullHD-Auflösung) über die CPU Mediatek MTK6735 Quad Core , bis hin zu den 2 GB RAM/ 16 GB internen Speicher: alles ist eine Nummer größer, und auch besser. Bei der Kamera handelt es sich um ein Modell mit Sony IMX219 CMOS-Sensor und nativer 8 MP Auflösung, die Selfie-Cam kommt aber nur auf 2 Megapixel Auflösung. Die restliche Ausstattung ist wie beim Doogee, mit einigen zusätzlichen Features beim Thema Konnektivität:  LTE wird unterstützt, Glonass, diverse Sensoren und Bluetooth und Version 4.1 sind erst beim UMI Touch X 4G erhältlich.

UMI Touch X 4G

UMI Super 4G

UMI Super 4G

Von den drei vorgestellten Smartphones aus China und Fernost stellt das UMI Super 4G nicht nur Dank seiner LTE-Funktionalität sicherlich das technisch ausgereifteste Modell dar. Schauen wir uns einmal an, was uns in Punkto Technik, Design und Funktionen erwartet.

Das Display ist 5.5 Zoll groß, stammt von Sharp, löst mit Akku sparenden  1920 x 1080 Pixeln auf und besteht aus Corning Gorilla Glass 3. Das CPU-/GPU-Gespann setzt sich zusammen aus einem 2,0 GHz 64bit-Achtkernprozessor Mediatek Helio P10 (MTK6755) sowie einer Mali-T860MP2. Zeitgemäße 4 GB RAM sowie 32 GB interner Speicher (optional per Micro-SD mit 256 GB erweiterbar) sollten auch speicherhungrige Android-Nutzer zumindest zufrieden stellen.

UMI Super 4G

Das Kamera-Duo setzt auf die bewährte Kombination aus 13 MP Haupt- und 5 MP Selfie-/Front-Kamera, wie wir sie auch im Ulefone Power 4G vorfinden, das wir euch vor einigen Tagen präsentiert haben. Die Kamera stammt aber dieses Mal von Panasonic und ist in 0,5 Sekunden betriebsbereit. Scharf stellen soll sie innerhalb von 0,3 Sekunden, Auslösen sogar verzögerungsfrei vonstatten gehen.

Nicht verpassen:
11.11. Salestorm: UMI Super 4G - OctaCore und 4 GB zum Schnäppchenpreis

UMI Super 4G

Das Phablet steckt in einem schlanken Unibody-Gehäuse aus Aluminium und besitzt dank schmaler Ränder ein hervorragendes Display/Gehäuse-Verhältnis. Trifft man zumindest in dieser Preisregion auch nicht jeden Tag an. Das schlanke Äußere verbirgt ein Akkumodul mit satten 4000 mAh Kapazität, die man so rein äußerlich nicht so erwartet. Es handelt sich um ein Exemplar aus dem Hause Sony, das für lange Laufzeiten sorgen sollte.

Beim Thema Peripherie/Anschlussmöglichkeiten gehen alle Daumen nach oben: Bluetooth 4.1, 802.11 a/b/g/n DualBand-WIFI, GPS, Glonass, diverse Sensoren sowie als Krönung Fingerabdruckscanner und USB-Typ-C mit Schnellladefunktion lassen keine Wünsche offen. FDD-LTE wird in den Frequenzen 800/1800/2100/2600MHz unterstützt – damit vollständig kompatibel zu den hiesigen Mobilfunknetzen.

Das UMI Super 4G könnt ihr über den unten stehenden Link kaufen. Gebt beim Bezahlen bitte den Code: „GBSUPER“ ein, und ihr zahlt statt 219,99 nur 179,99 Dollar! Leider gilt er nur Mittwochs und Samstags für die jeweils ersten 100 Besteller – eine seltsame Praxis, aber versucht eurer Glück!

UMI Super 4G kaufen