Lange hat es gedauert, doch jetzt ist es so weit. Das preiswerte Smartphone Alcatel OneTouch Ultra 997D erhält seit heute in Deutschland das lang erwartete Update auf Android 4.1.

Bereits im Februar küngigte man ein Update auf Android Jelly Bean an, damals hieß es noch es solle Mitte des Jahres erscheinen. Wie so oft bei Android-Updates konnte man den Termin nicht einhalten und verschob den Rollout mehrfach. Als es dann im September immer noch nicht erschienen war, stieg der Unmut der Nutzer von Tag zu Tag. Kaum einer glaubte mehr an das Update, Foren und die offizielle Facebook-Seite wurden von Beschwerden überschwemmt. Doch nur wenige Tage nachdem Google Android 4.4 präsentierte, schafften es die Chinesen Android 4.1 für das Alcatel OneTouch Ultra 997D nachzuliefern. Besser spät als nie. Das am 27.06 vorgestellte Betriebssystem brachte aber einige Verbesserungen mit, so dass zu hoffen ist, dass sich das Warten gelohnt hat. Project Butter dürfte die Performance deutlich verbessern und Google Now ist mittlerweile auch eine recht nützliche App.

[hero heading=“WARNUNG“ tagline=“KEIN OTA-UPDATE durchführen!“]Bitte vorerst (14.11.13) KEINESFALLS das DIREKT auf dem Smarphone (One Touch 997) angebotene Update ausführen!! Das Handy funktioniert danach nicht mehr, muß auf jeden Fall zur Reparatur eingeschickt werden. Alcatel weiß darüber Bescheid, gemäß Hotline. Das Problem trat bislang bei allen Nutzern seit exakt 14.11.13 auf. Hingegen soll die Installation mittels PC-Unterstützung tadellos funktionieren.

Wir danken unserem User sterniburger für den wichtigen Hinweis![/hero]

Leider steht Android 4.1 nicht als OTA-Update bereit. Man benötigt einen PC und das Programm Alcatel OneTouch Upgrade. Eine Datensicherung wird empfohlen.

Alcatel OneTouch Upgrade

Wir werden uns die Tage einen Eindruck davon machen und an dieser Stelle berichten. Gerne könnt ihr eure Erfahrungen unter diesem Artikel im Kommentarbereich hinterlassen.