Android Apps hinterlassen bei Bedarf Daten im sogenannten App Cache, um später etwa wieder schneller starten zu können. Hat man viele Apps installiert, kann sich der dadurch verbrauchte Speicher zu einem größeren Batzen summieren. Das bedeutet man muss die Appliste durchgehen und den Cache der einzelnen Apps löschen um Speicher zu schaffen, wenn’s mal eng wird. Gerade Besitzer eines Handys mit einem kleinen internen Speicher können ein Lied davon singen.Mit Android 4.2 hat man eine praktische Neuerung eingeführt, mit der man mit nur einem Klick den Cache aller Apps löschen kann. Dazu muss man in die Einstellungen wechseln, dort auf Speicher klicken als nächstes Cache anwählen. Dadurch gelangt man zum oben abgebildeten Dialog, den man dann nur noch mit einem „OK“ bestätigt.Vor allem Besitzer eines Nexus 7 oder Nexus 4 mit einem auf 8GB begrenzten Speicher, werden sich sicher über diese Funktion freuen.

Via: Hdblog.it

 

Keine weiteren Beiträge