Verständlich, auf dem Punkt! Android, Gadget und Tech News, Gerüchte, Deals, Wallpaper, Apps und Reviews, Schritt-für-Schritt-Anleitungen,Tipps & Tutorials.

Android 4.4 Launcher, Lockscreen & Interface – bunter und freundlicher

0

Bunter und freundlicher als bisher: was über das künftige Android OS nach und nach bekannt wird, geht in eine Richtung, die sich viele Nutzer gewünscht haben. Der Android 4.4 Launcher, der Lockscreen und das Interface erfuhren eine intensive Neugestaltung.

Bunter und freundlicher als bisher: was über das künftige Android OS nach und nach bekannt wird, geht in eine Richtung, die sich viele Nutzer gewünscht haben. Der Android 4.4 Launcher, der Lockscreen und das Interface erfuhren eine intensive Neugestaltung.

Die italienischen Kollegen von TuttoAndroid haben ihre Ankündigung wahr gemacht und weitere Details und Bilder veröffentlicht, die zeigen, in welche Richtung sich Android 4.4 entwickelt. Nach den neuen Diensten Tap & Pay sowie Cloud Print geht es jetzt ans Eingemachte: Launcher, Lockscreen und Interface stehen im Mittelpunkt der neuerlichen Enthüllungen.

Übersicht – so sieht Android 4.4 aus:

Der Lockscreen bietet nun standardmäßig eine Verknüpfung zur Kamera-App, um so schnell Bilder machen können. Eine sinnvolle, allerdings auch längst überfällige Funktion, diebereits das iPhone 5C mit iOS 7 sowie viele andere Android Smartphones bieten. Die Kamera kann aber durch Wischen nach links eingeblendet werden.

Leicht modifiziert wurde auch der Launcher: hier fällt zunächst das neue App-Drawer-Icon auf, das nun transparent gestaltet wurde. Android 4.4 räumt mit einer alten Konvention auf, die mit Ice Cream Sandwich eingeführt wurde: die horizontale Trennlinie zwischen Dock und den restlichen Apps ist verschwunden. Im Dock sind von Beginn an nur noch zwei Apps bzw. Verknüpfungen eingestellt: Kamera und Telefon. Der angesagte Flat-Icon-Look – gut zu sehen beim Telefon – hält ebenso wie bei iOS 7 auch hier Einzug. Statt sechs Homescreens wird es zu Beginn weniger geben, auch wenn die Anzahl selbstverständlich nach wie vor vom Benutzer geändert werden kann. Die Idee dahinter ist klar: Reduktion auf das Wesentliche.

Beim eigentlichen App-Drawer verschwinden die dunklen und grauen Schattierungen. Die Trennung zwischen Apps und Widgets wurde  nun aufgehoben. Die Icons fallen einen Ticken größer aus und liegen in einer höheren Auflösung vor, damit sie auch auf FullHD-Displays gut zur Geltung kommen. Pro Homescreen und App Drawer-Schirm stehen (zumindest auf dem Nexus 5) 20 Apps in der Anordnung 5×4 zur Verfügung.

Related Posts
366

Android 4.4 Google Apps

GOOGLE NOW E GOOGLE SEARCH: „OK Google“

Google Now bzw. Google Search, im Vergleich zu Siri bislang etwas träge, wird offenbar reaktiver ausfallen und startet, indem man „OK Google“ einspricht. Ganz egal, ob man die Suche überhaupt das erste Mal aufruft oder einen neuen Suchauftrag innerhalb von Google Now startet. Zudem kann Google Now nun durch einen Wisch nach links im letzten Homescreen aufgerufen werden – oder wie bisher durch Wischen nach oben im Dock.

GOOGLE HANGOUTS

Die Option, SMS-Benachrichtigungen via Hangouts zu versenden und empfangen, ist in Android 4.4 eingebaut, konnte aber bislang noch nicht getestet werden. So könnte man auch ohne Netz eine Nachricht verschicken – es soll ja Leute geben, die WhatsApp und Konsorten nicht benutzen wollen oder können.

[signoff icon=“icon-username“]Eure Einschätzungen sind gefragt! Was haltet ihr von den bisher durchgesickerten Neuerungen von Android 4.4? Freut ihr euch, habt ihr mit mehr gerechnet? Lasst uns doch wissen, was ihr vom neuen Android-OS haltet. Liefern euch die News genug Anreize, um euch eventuell das neue Nexus 5 zu holen? Wir freuen uns über euer Feedback![/signoff]

 Quelle: TuttoAndroid