Samsungs aktuelle HighEnd-Modelle, namentlich das Galaxy S4 sowie das Note 3, könnten bereits Ende Januar das Android 4.4 Update erhalten. Später sollen noch vor Ende April das Galaxy S3 sowie das Note 2 folgen.Das geht zumindest aus einem internen Schreiben hervor, das jetzt publik wurde und das Licht der Öffentlichkeit erblickte. Zwar spricht die Quelle ein wenig euphorisch davon, wie berühmt-berüchtigt Samsung für seine schnellen & zuverlässigen Aktualisierungen sei (haben die in den letzten Wochen eigentlich hinterm Mond gelebt?), nichtsdestotrotz ist nicht von der Hand zu weisen, dass die Südkoreaner wie kaum ein anderer Hersteller auch ältere Modelle mit frischen Updates versorgen. Früher oder später jedenfalls, und zur Zeit eher später – aber immerhin!

Galaxy S4 and Note 3 to get Android 4.4 in January, S III and Note II before April 2014?

Wie man erkennt, wird beim Note III und dem Galaxy S4 der Monat Januar genannt, während bei den beiden anderen Modellen das Zeitfenster die Monate März und April umfasst. Woher die Quelle das Memo erhalten hat, verrät sie leider nicht. Sie will aber in Erfahrung gebracht haben, welche Vorteile das Android 4.4 Update für die Samsung Galaxy-Reihe mit sich bringt. So soll sich auch die eigene TouchWiz UI merklich verbessern: das Scrollen durch die Menüs geht flotter vonstatten, an der Performance-Schraube wird gedreht und zu guter Letzt soll das RAM-Management verbessert werden. Alles Dinge also, die man summa summarum auch ohne „Insider-Wissen“ so hätte verlautbaren können.

Die Update-Fenster beziehen sich übrigens auf den asiatischen Markt, so dass wir für Europa und speziell Deutschland mit einigen weiteren Monaten zusätzlicher Verzögerung rechnen. Bis dahin dürfte aber die ein oder andere geleakte Firmware bereits ihre Kreise gezogen haben. Warten wir also gespannt ab, ob uns bereits zu Anfang des Jahres 2014 ein Android 4.4 Update für das Galaxy S4 oder Note 3 erwartet. Oder liegt/leakt vielleicht schon etwas Gutes unterm Weihnachtsbaum?

Quelle