Android-Apps am TV
Kartenleser mit Superspeed

Nicht alle Fernseher können bereits kabellos über WLAN ins Heimnetzwerk eingebunden werden. Statt nun gleich ein neues Gerät kaufen zu müssen, helfen hier die WLAN-Adapter von Hama „2in1“ für 34,99 Euro und „3in1“ 39,99 Euro (UVP) weiter. Mit beiden Geräten ist es möglich, jedes Endgerät mit Netzwerkbuchse auch WLAN-fähig zumachen. Zusätzlich verfügt die „3in1“-Variante über eine USB-Buchse, an die auch ein UMTS-Stick angeschlossen werden kann. Internettelefonie, Video- und Audioübertragungen sowie Netzwerk-Gaming sind mit einer Datenrate von bis zu 150 Megabit pro Sekunde ohne Weiteres möglich.Android-Apps am TV : Android-Box für Fernseher
Alles spricht schon vor der IFA von Internet- beziehungsweise Smart-TV. Ist der vorhandene Fernseher nicht fähig, auf das Internet sowie Widgets und Apps zuzugreifen, hilft die neue Android-Box von Hama für 189 Euro (UVP). Ist sie per HDMI am TV-Gerät angeschlossen und per WLAN oder mit Kabel per LAN mit dem Router verbunden, ist Surfen im Internet, Chatten, Dokumente bearbeiten, Musik, Bilder und Videos wiedergeben oder auch Android-Games zocken auf dem TV-Bildschirm möglich. Mittels Bluetooth können auch die Daten vom Android-Smartphone übertragen werden. Die Box selbst arbeitet mit dem Betriebssystem Android 2.2 und verfügt über einen zwei Gigabyte großen Arbeitsspeicher sowie einen Samsung Cortex A8 Prozessor mit 1-Gigahertz-Takt. Der interne Speicher kann mit einer SDHC-Speicherkarte oder einem USB-Stick oder einer externen Festplatte beliebig erweitert werden. Die Fernbedienung, die wie bei einer Spielekonsole mit Bewegungssteuerung funktioniert, ist im Lieferumfang enthalten. Eine Tastatur (nicht im Lieferumfang) kann ebenfalls via Bluetooth oder USB-Schnittstelle angeschlossen werden. Alle Apps aus dem Android-Market lassen sich so am TV nutzen.

Android-Apps am TV: Die Android-Box von Hama mit zugehöriger Fernbedienung FOTO: PREVIEWAndroid-Apps am TV : Fernbedienungs-App

Nicht nur Kabel, Klein- und Großgeräte produziert Hama. Jetzt steigt der Zubehör-Spezialist auch ins App-Geschäft ein. Oft liegen auf dem Wohnzimmertisch jede Menge Fernbedienungen herum: für Fernseher, Receiver, HiFi-Anlage und weitere. Mit VooMote One verwandelt Hama ein iPhone oder einen iPod touch in eine Universalfernbedienung.

VooMote One ist nicht nur eine App, sondern bringt auch Hardware mit. Es gibt eine Grundschale mit einer Infrarot- und einer integrierten Apple-Schnittstelle. Insgesamt stehen drei Adapter zum Fixieren von iPhone 3D und 3GS, iPhone 4 sowie iPod touch der zweiten, dritten und vierten Generation zur Verfügung. Die zugehörige App steht zum kostenlosen Download im App-Store bereit. Nicht nur mehrere Geräte in einem Raum lassen sich so steuern, sondern die in mehreren Räumen. Selbstverständlich stehen während der Fernbedienungsfunktion alle Grundfunktionen des iPhones oder iPods weiter zur Verfügung. VooMote One kostet 69 Euro (UVP).

Android-Apps am TV : USB-3.0-Kartenleser
Für ambitionierte Hobbyfotografen bringt Hama den neuen USB-3.0-Kartenleser für 19,99 Euro (UVP) auf den Markt. Damit lassen sich die Speicherkarten durch den UDMA-7-Modus und USB-3.0-Schnittstelle zehnmal schneller als bisherige 2.0-Varianten auslesen. Eine Datendurchsatzrate von 100 Megabyte pro Sekunde ist so möglich. Alle gängigen Speicherkartenformate „versteht“ der Kartenleser, selbst SDXC (UHS-I) und MemoryStick XC. Für microSD und M2 sind keine zusätzlichen Adapter nötig. Per „Hot Swapping“ können auch Daten von einer Karte direkt und ohne Zwischenspeicherung auf dem PC auf die andere kopiert werden.

Android-Apps am TV : Edle, funktionale Hülle
Für das iPad und iPad 2 dient Cross Gain-Hülle von Hama zum Preis von 99 Euro (UVP). Zu der aufstell- und klappbaren Hülle gehört auch eine Bluetooth-Tastatur, die durch vier Magnete in die richtige Position rutscht. Es gibt zahlreiche Lösungen für Android-Apps am TV.

Keine weiteren Beiträge