Es werde Licht: bislang lässt Android Q seine Nutzer mitunter im Dunkeln stehen. Offenbar haben die Entwickler den Wechsel zwischen den Helligkeitsmodi noch nicht in den Griff bekommen.

Zur großen Enttäuschung der Nutzer besitzt Android Q keinen Schalter, um den dunklen Modus ein- oder auszuschalten, was eine der Stärken des neuen Betriebssystems von Google sein wird. Im Moment besteht die Lösung darin, umständlich einen adb-Befehl zu verwenden, der es Nutzern erlaubt, den Modus zu aktivieren oder zu deaktivieren. Klingt wie ein Relikt aus vergangenen Android-Zeiten.

Google App-Update bringt parzielle Lösung

Es hat jedoch laut Android Police den Anschein, dass sich die Dinge in Bewegung setzen. Dies dürfte dem Update auf die Version 9.78.3 der Google App geschuldet sein. Nach Berichten einiger Benutzer, die die Beta 2 von Android Q installiert haben, arbeitet die Funktion wie erwartet und wechselt bei Sonnenauf- und -untergang zwischen Hell- und Dunkelmodus.

Die Voraussetzung: man hat vorher korrekterweise über ADB einen Wert korrekt gesetzt, der die automatische Änderung steuert.

adb shell settings put secure ui_night_mode 0

Offensichtlich hat der Energiesparmodus, wenn er aktiviert ist, Vorrang vor der automatischen Änderung und aktiviert den dark mode von Android Q, um den Stromverbrauch zu reduzieren.

Zusammengefasst: Android Q ist noch in der Beta-Phase und noch ein gutes Stück von der anvisierten Alltagstauglichkeit entfernt. Ab sofort (7.5.2019) ist auch schon die Android Q Beta 3 erhältlich.

Total
4
Shares
Total
3
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Könnte Dir auch gefallen