Morgen wird in einer Pressekonferenz aller Wahrscheinlichkeit nach das Samsung Z2 vorgestellt, für dessen Launch Samsung entsprechende Einladungen an Medienvertreter verschickt hat. Erste Bilder des Tizen OS-Smartphones sind indes bereits heute durch eine niederländische Webseite veröffentlicht worden.

Drei Bilder zeigen das Design sowie den Sperrbildschirm des Samsung Z2, das mit seinem günstigen Preis und der OS-Eigenentwicklung auf dem indischen Subkontinente Marktanteile für den südkoreanischen Hersteller sichern soll.
Zu den im Vorfeld bekannt gewordenen Specs gibt es höchst unterschiedliche Angaben, die sich jedoch in einem wichtigen Punkt decken: das Z2 soll vor allem den Einsteigermarkt bedienen. 4 oder 4.5 Zoll Display, 1GB RAM und ein 1,5 Quadcore-Prozessor müssten sicherstellen, dass der Endpreis nicht allzu hoch angesetzt werden muss. Auch über die Möglichkeit von Dual-SIM – im Ausland äußerst populär, hier in Deutschland seit Jahren eher eine Randerscheinung, wird mitunter diskutiert.

Prinzipiell ist es schade, dass sich Samsung mit seinem Tizen OS-Smartphones vollständig vom europäischen Markt zurückgezogen hat, auch wenn die ersten Gehversuche mit Bada vor einigen Jahren nicht gerade positiv ausfielen, und bei den (wenigen) Nutzern für viel Frust sorgten. Auch der hiesige Bedarf an günstiger Hardware sollte durch die etablierten Smartphone-Hersteller nicht unterschätzt werden, wie das wachsende Interesse an asiatischer Importware (Xiaomi, Chuwi, ZTE usw.) zeigt.

Keine weiteren Beiträge