Finale Version von Ubuntu 18.04 Bionic Beaver steht bereit

Ubuntu 18.04 Bionic Beaver

Ab sofort steht für Linux-Freunde die finale Version von Ubuntu 18.04 zum Download bzw. Upgrade bereit. Mit dem Kernel 4.15 wird die neue LTS-Version (fünfjährige Updates) von Beginn an gegen die Sicherheitslücken von Meltdown und Spectre geschützt sein.

Noch viel wichtiger ist: Google sollte genau hinsehen und sich von der fantasievollen Namensgebung eine Scheibe abschneiden. Gegen den bionischen Bieber kann der Oreo-Keks nämlich überhaupt nicht anstinken.
Die endgültige Version von Ubuntu 18.04 LTS wird ab dem 26.4. zur Verfügung gestellt. Experimentierfreudige Zeitgenossen können die Beta mit Gnome 328 Desktop über diesen Link herunterladen. Es stehen daneben aber auch Ubuntu Desktop-Images für Kubuntu, Lubuntu, Ubuntu Budgie, UbuntuKylin, Ubuntu MATE, Ubuntu Studio und Xubuntu zur Verfügung. Näheres können Interessierte den Release-Notes entnehmen.

„Last moment“ -Bug behoben, finale Version erhältlich

Ein in sprichwörtlich letzter Sekunde entdeckter Bug (Bug #1767067)sorgte dafür, dass die finale Version nicht nach Plan veröffentlicht werden konnte. Inzwischen  ist aber Ubuntu 18.04. LTS ganz offiziell erhältlich. Diese Version wird fünf Jahre lang offizielle Updates erhalten. Nutzer können ihr bestehendes System auf die finale Version aktualisieren.

  • Öffne „Software & Updates“ in den Systemeinstellungen Wähle den Reiter „Updates“.
  • Setze „Benachrichtigen Sie mich über eine neue Ubuntu-Version“ auf „Für jede neue Version“.
  • Tippe „update-manager -cd“ in die Terminal-Konsole
  • Der Update Manager wird geöffnet: „Neue Vertriebsversion’18.04′ ist verfügbar“
  • Nun klickst du auf Upgrade und folgst den Anweisungen.

 

Ubuntu 18.04 LTS: Gnome 328 und Linux Kernel 4.15



Diese Beta-Version soll bereits weitestgehend fehlerfrei sein und ohne die üblichen Installer-Bugs auskommen. Wenngleich sie nach wie vor eine sehr aktuelle Momentaufnahme darstellt, ist sie dennoch repräsentativ für die Features, die in der finalen Version vorhanden sein werden. Im Klartext: neue Funktionen kommen ab sofort wohl nicht mehr hinzu. Die wichtigsten Neuerungen finden sich im obigen Video. Wer übrigens das neue Standard-Hintergrundbild sucht, findet es hier an dieser Stelle in üppiger 8K-Auflösung. Zusammengefasst gehören zu den wichtigsten Neuerungen und Änderungen folgende Punkte:

    • GNOME 3.28
    • Linux 4.15 Kernel
    • Neue Option für minimale Installation
    • Bunte Emojis werden nativ unterstützt (wow! :-))
    • Neue Standard-Apps
    • Schnellerer Boot-Vorgang
    • Neuer Installer für Ubuntu 18.04 Server Edition
    • Launchpad: apt-get update wird automatisch ausgeführt wenn repository hinzugefügt wird
    • Nautilus Datei-Manager verändert
    • Ubuntu sammelt Nutzungs-Daten (muss explizit abgelehnt werden)
    • Neues Ubuntu Community Theme

Auf dem Weg zur finalen Version am 26.4.2018 stand noch ein letzter Zwischenschritt in Form der letzten Milestone-Veröffentlichung (final freeze) am 19. April an- also eine Woche, bis Ubuntu 18.04 LTS ganz offiziell das Licht der Welt erblickt hat.

    Auch interessant
    Rootless Pixel Launcher: Google Pixel 2 Launcher für alle
    Rootless Pixel Launcher: Google Pixel 2 Launcher für alle
    close