in

Galaxy Note 3 mit Regionalsperre

Wer sich eine Samsung Galaxy Note 3 zulegt, könnte eine unangenehme Erfahrung machen: das Samsung Phablet funktioniert nur mit SIM-Karten einer bestimmten Region.
Wer etwa viel zwischen Nordamerika- und Europa hin- und herpendelt und jeweils eine lokale SIM-Karte verwenden wollte, muss umdisponieren müssen. Die in Europa gekauften Galaxy Note 3-Modelle (SM-N9005)funktionieren nur mit SIM-Karten der Euro-Zone. SIM-Karten aus anderen Ländern funktionieren damit nicht und man kann das Note III nur benutzen um Notrufe abzusetzen.

Note3_SIM
Das ist in den Augen vieler (potenzieller) Nutzer unverständlich. Die Bastler-Community indes wird das freuen: Wer das Galaxy Note 3 trotzdem mit SIM-Karten aus etwa Nordamerika und Europa nutzen will, wird das Smartphone rooten und komplett entsperren können. Ein Run auf die entsprechenden Anleitungen ist zu erwarten.

Update: Samsung bestätigte Kollegen Lars von allaboutsamsung gegenüber, dass der SIM-Lock entfällt, sobald das Gerät in einem der angegebenen Länder aktiviert wurde. Das heißt: kauft man ein Note 3 ( oder S4 oder Note 2) in Deutschland und aktiviert es hier, so wird man das Handy nutzen können wie gehabt. Auch im Ausland werden dann regionale SIM-Karten unterstützt. Die Sperre soll also lediglich den Import von Geräten verhindern, welche nicht für diesen Markt bestimmt sind. Möchte man also ein Note 3 mit Octacore aus Hong Kong, muss man es auch dort in Betrieb nehmen. Alternativ müsste man das Gerät bei einem lokalen Service-Partner von Samsung aktivieren lassen. Viel heiße Luft um Nichts also.
Quelle

Geschrieben von Gary Madeo

Gary Madeo

Bloggt seit Jahren mit vielseitigen Interessen, kümmert sich um administrative und redaktionelle Inhalte. Sachlich und nüchtern, oder auch persönlich und polemisch – auf jeden Fall aber immer voll bei der Sache.

Nexus 7 (2013) – Snapdragon 600 (light) statt S4 Pro im Einsatz?

o2: LTE im Raum Stuttgart