Die Südkoreaner haben nach jüngsten Berichten die Entwicklung der Galaxy Note 6 Firmware gestartet. Das Flaggschiff-Phablet wird für den Spätsommer erwartet.

Auch die interne Bezeichnung der Firmware ist bereits bekannt: N930FXXU0APE1 befindet sich in der Entwicklungsphase und wird einige neue Features beinhalten, die Samsung erfahrungsgemäß in seiner alljährlichen Galaxy Note-Auflage der wartenden Öffentlichkeit präsentiert. Kurz vor Bekanntwerden der begonnenen Firmware-Entwicklung wurde über eine Veröffentlichung des Galaxy Note 6 im August spekuliert.

Galaxy Note 6 Firmware mit neuen S-Pen Features

Aktuell im Fokus der Aufmerksamkeit befindet sich der Stylus-Stift, der mit neuen Features einmal mehr den produktiven Umgang mit dem Galaxy Note-Phablet steigern wird. Wie diese neuen Features aussehen, ist allerdings bis dato nicht bekannt. Was man gegen weiß: Samsung Focus wird sämtliche Kommunikation (Email, Instant Messaging, soziale Netzwerke) unter einem einheitlichen Dach (sprich: einer App, einem Hub) vereinigen.

Was das Thema technische Ausstattung angeht, kocht die Gerüchteküche einmal mehr über, so dass man die durchs globale Dorf geisternden Angaben mit der gewohnten Vorsicht genießen sollte: aktuell werden für das AMOLED-Display 5,8 Zoll mit Quad HD-Auflösung (1440 x 2560 Pixel) gehandelt; als Prozessoren werden die Qualcomm Snapdragon 823 respektive Samsungs Eigenentwicklung Exynos 8890 genannt. Vier respektive sechs GB RAM Arbeitsspeicher sollen der im Vergleich zum Galaxy S7 möglicherweise aufgebohrten CPU zur Seite gestellt sein. Warten wir das Ganze einfach einmal ab.

Passend zum Thema:  Galaxy S6 / S6 edge Update: Firmware mit Juni-Sicherheitsupdates

Offizielle Verlautbarungen zum Release, den technischen Specs etc., liegen zum Samsung Galaxy Note 6 nicht vor.