Galaxy Note Konkurrent Alcatel OneTouch Scribe HD erhältlich

Alcatel möchte nun mit dem One Toch Scribe HD die Muskeln spielen lassen und vor allem mit dem niedrigen Preis punkten. Zwar gilt das Samsung Galaxy Note als Überraschungserfolg, gerade weil der Nischenmarkt doch größer war als erwartet, dennoch bekam Samsung im Bereich der großen, mit einem Stylus versehenen Smartphones, weniger Konkurrenz als erwartet. Für knapp weniger als 300 € bekommt man viel geboten:

Technische Daten Alcatel Alcatel OneTouch Scribe HD

  • Maße: 144 x 75 x 8.5mm
  • 5“ IPS Display mit HD 720 x 1280 Auflösung
  • 8 Hauptkamera mit Autokus, LED Blitz, Full HD Videoaufnahmen mit 1080p und Wiedergabe mit 720p mit Front-Kamera (1.3 Mpxl)
  • Android Jelly Bean 4.2
  • Quad-Core, 1.2 GHz CPU
  • Micro SIM,Dual SIM erhältlich
  • UMTS 900/2100 and 850/1900/2100
  • Wi-Fi 802.11 b/g/n  
  • GPS mit AGPS
  • Bluetooth 4.0 A2DP
  • 4GB interner Speicher sowie 1 GB Arbeitsspeicher 
  • Speicher per MicroSD-Karte erweiterbar (bis 32 GB)
  • 2500 mAh Akku
  • Touch Pen Magnetic MagicFlip

ALCATEL one touch

Auf der Alcatel Road Show konnten wir uns bereits einen ersten Eindruck machen und waren vom guten Design und der tollen Performance angetan. Das magnetische Flip Cover und den Stylus konnten wir damals noch nicht betrachten und sind deshalb gespannt, wie sich das Android 4.2 Handy in unserem Test in Kürze schlagen wird.

Alcatel OneTouch Scribe HD Video

 

Kaufen könnt ihr das Alcatel OneTouch Scribe HD etwa hier: getgoods.de

4 Kommentare

  1. Das Onetouch punktet zwar mit seinem Preis, jedoch wird es nicht ansatzweise Leistungstechnisch an das Note 3 rankommen. 13MP Kamera, Octacore Prozzi und 3GB Arbeitsspeicher sprechen da meiner Meinung nach eine andere, wenn auch teurere, Sprache. Ich bin gespannt, was uns im September erwartet. Wenn das Note 3 einschlägt, werde ich mein Note 2 in den Ruhestand schicken.

  2. Das Onetouch punktet zwar mit seinem Preis, jedoch wird es nicht ansatzweise Leistungstechnisch an das Note 3 rankommen. 13MP Kamera, Octacore Prozzi und 3GB Arbeitsspeicher sprechen da meiner Meinung nach eine andere, wenn auch teurere, Sprache. Ich bin gespannt, was uns im September erwartet. Wenn das Note 3 einschlägt, werde ich mein Note 2 in den Ruhestand schicken.

Deine Meinung zum Artikel?