Google bekennt Interesse an günstigen Tablets – Google CEO Larry Page zum Nexus Tablet

Google CEO betonte in einer gestrigen Telefonkonferenz abermals das große strategische Interesse des Such-Riesens mit einem günstigen Tablet direkt in den Tablet-Markt einzusteigen. Google Nexus Tablet als günstige Vision zum Einstieg in den Tablet-Massenmarkt scheint sich damit abermals zu bestätigen.

[quote]We’re very excited about tablets. Obviously there’s been a lot of success on some lower-price tablets that run Android, maybe not the full Google version of Android. But we definitely believe that there’s going to be a lot of success at the lower end of the market as well with lower price products… It’s definitely an area we think is important and we’re quite focused on. [/quote]

Google könnte also auf den eigenen Pfaden wandern und ähnlich wie auf dem Smartphone-Sektor eine Doppel-Strategie verfolgen: zum einen könnte Google  weiterhin Hersteller durch die Entwicklung der Android-Plattform unterstützen, zum anderen aber auch zusammen mit einem ausgewählten Hersteller ein eigenes Gerät auf den Markt bringen- das Google Nexus Tablet?

Dass Google früher oder später direkt in den Tablet-Bereich einsteigt, um den bislang etwas unter den Erwartungen liegenden Android-Tablets zum Durchbruch zu verhelfen, scheint eine ausgemachte Sache. Es bleibt nur die Frage, in welcher Form man sich anschickt, den Tablet-Markt zu erobern. Greift man Apples Tablet-Dominanz mit einem High-End Gerät an, oder schickt man sich an, Amazons Erfolg mit dem günstigen Kindle Fire nachzuahmen?

Quelle: cnet

About The Author
Gary Madeo
Gary Madeo

Bloggt seit Jahren mit vielseitigen Interessen, kümmert sich um administrative und redaktionelle Inhalte. Sachlich und nüchtern, oder auch persönlich und polemisch – auf jeden Fall aber immer voll bei der Sache.