Google bekennt Interesse an günstigen Tablets – Google CEO Larry Page zum Nexus Tablet

Google CEO betonte in einer gestrigen Telefonkonferenz abermals das große strategische Interesse des Such-Riesens mit einem günstigen Tablet direkt in den Tablet-Markt einzusteigen. Google Nexus Tablet als günstige Vision zum Einstieg in den Tablet-Massenmarkt scheint sich damit abermals zu bestätigen.

[quote]We’re very excited about tablets. Obviously there’s been a lot of success on some lower-price tablets that run Android, maybe not the full Google version of Android. But we definitely believe that there’s going to be a lot of success at the lower end of the market as well with lower price products… It’s definitely an area we think is important and we’re quite focused on. [/quote]

Google könnte also auf den eigenen Pfaden wandern und ähnlich wie auf dem Smartphone-Sektor eine Doppel-Strategie verfolgen: zum einen könnte Google  weiterhin Hersteller durch die Entwicklung der Android-Plattform unterstützen, zum anderen aber auch zusammen mit einem ausgewählten Hersteller ein eigenes Gerät auf den Markt bringen- das Google Nexus Tablet?

Dass Google früher oder später direkt in den Tablet-Bereich einsteigt, um den bislang etwas unter den Erwartungen liegenden Android-Tablets zum Durchbruch zu verhelfen, scheint eine ausgemachte Sache. Es bleibt nur die Frage, in welcher Form man sich anschickt, den Tablet-Markt zu erobern. Greift man Apples Tablet-Dominanz mit einem High-End Gerät an, oder schickt man sich an, Amazons Erfolg mit dem günstigen Kindle Fire nachzuahmen?

Quelle: cnet

Kommentar hinzufügen

Über den Autor

Gary Madeo

Vor Jahren nebenher aus Spaß an der Freude gegründet, wird er dieses Projekt so schnell nicht mehr los. Bloggt und kümmert sich um die gesamte Technik hinter einem Tech-Blog.