in

Google Earth Android integriert Street View

Google verteilt derzei ein kleines Update für Google Earth App. Viele Änderungen gibt es nicht, doch die Integration der Umstrittenen StreetView Funktion ist sogar fast gut gelungen. Warum nur fast?

Erkundet man die Städte dieser Welt, bekommt man fortan ein kleines gelbes Männchen eingeblendet. Möchte man sich einen Ort genauer anschauen, reicht es dieses Männchen auf die entsprechende Stelle zu ziehen. Anschließend schwenkt die Kamera wunderhübsch animiert in die Position der StreetView Kamera und blendet sanft in diese Ansicht über. Der Effekt wirkt besonders beeindruckend, wenn man sich in einer Stadt befindet, bei welcher detailiertes 3D-Material vorliegt, beispielsweise in München oder Rom.

Beta rules the Earth!

Typisch für so ziemlich alles, was Google in letzter Zeit anfasst, kommt es hier noch des öfteren zu Fehlern. So Klappt der Wechsel nicht immer, und bleibt nach dem Schwenk im 3D-Modus stehen. Dann bekommt man einen aus dieser Perspektive meist merkwürdig geformten Straßenbelag präsentiert.

Trotz der obigen Ungereimtheiten finde ich das Update insgesamt gelungen und freue mich auf mehr.

Google Earth
Preis: Kostenlos

Geschrieben von Pino

Pino

Blogger mit Leidenschaft und eigener Meinung. Fühlt sich in Photoshop genauso zu Hause wie bei Android oder Windows Phone. Hatte aber auch nie Probleme mit Exoten (man denke an Bada!) auf Tuchfühlung zu gehen.

Firmware mit Galaxy S4 Funktionen für das S3 aufgetaucht (I9300XXUFME3)[DOWNLOAD]

Mother of All AD-BLOCKING – Werbung blocken und Akku sparen