,

Google Now für iOS: Android bloßgestellt

  • Überblick
  • Bilder/Videos
  • News
  • Preise
  • Meinungen

Google hat sich tatsächlich getraut und Google Now für Apples iPhone und iPad veröffentlicht. Durch das Update der Google Search App kann nun theoretisch jeder iOS Nutzer Google Now installieren.  Auch knapp ein Jahr nach Veröffentlichung bleibt ein Großteil der Android-User hingegen außen vor. Denn nur wer Android Jelly Bean hat, hat auch Googles „Assistenten“.

Es ist nicht das erste mal, dass sich Google mit seiner potentialreichen App blamiert. Nach so vielen Monaten der Verfügbarkeit bekommt es Google nicht gebacken dem Assistenten in Deutschland eine Stimme zu verleihen. Vor einigen Wochen fing die App kurzzeitig an zu sprechen, doch vestummte sie nur wenige Tage später ebenso plötzlich. Ansonsten gleicht die App auch eher billiger China-Software, zumindest hierzulande. So findet man in den Optionen Einstellungen die einfach nichts bewirken, beispielsweise die Fußballergebnisse. Da wählt man mühevoll seine Lieblingsteams aus den europäischen Ligen aus, im Glauben (wie beworben) immer mit den Ergebnissen über Google Now versorgt zu  werden. Doch Pustekuchen. Immerhin hat es Google mit dem letzten Update geschafft, einige andere wirkungslose Einstellungen zu entfernen.

Fazit: Google Now für Android bleibt also ein Krüppel den nur jeder vierte nutzen kann, wohingegen Google Now für iOS von jedem Apple-Nutzer installiert werden kann. Chapeau!

Google – die offizielle Suche-App
Google – die offizielle Suche-App

 

Alle Angebote

Geschrieben von Luca

Luca

App-und ROM-Entwickler der ersten Stunde. Die Samy Deluxe ROM für das mittlerweile altehrwürdige Samsung Galaxy S3 geht auf seine Kappe. Hat sich dann mit handyupdates.com "quasi" selbständig gemacht – hält aber weiterhin Kontakt zur Basis.

LG Optimus G Unboxing Video

Galaxy S4: Lebenszeichen von Cyanogenmod