Google Pixel 2 XL Bug: Update verlangsamt Entsperrung

Google Pixel 2 XL Bug: Update verlangsamt Entsperrung 3

Das Pixel 2 XL scheint vom Pech verfolgt zu sein. Mit dem Update auf Android 8.1 Anfang Dezember schlich sich ein kleinerer Bug ins System, das im Netz für manchen Unmut sorgt.

Der Fehler, der zu einem trägen Entsperren (etwa durch den Fingerabdrucksensor ausgelöst) führt, ist auch prompt von einigen Usern im offiziellen Support-Forum gemeldet worden.

Mit der neuesten Version des mobilen Betriebssystems von Google sollte es in der Theorie weniger zeitaufwendig sein, das Smartphone per Fingerabdruck im oberen Bereich freizuschalten: In manchen Fällen dauert es aber nun etwa eine Sekunde länger als mit der vorherigen Version. Kein Beinbruch und kein Grund, den nahenden Weltuntergang heraufzubeschwören, aber lästig.

Google gab, nachdem es die erhaltenen Berichte zur Kenntnis genommen hatte, bekannt, dass es daran arbeitet, die Ursache zu identifizieren und das Problem zu lösen.

Bislang ist noch nicht abschließend klar, ob jedes Pixel 2 XL-Gerät betroffen ist, oder der Bug (lediglich) unter bestimmten Konstellationen auftritt. Die Mehrzahl der Berichte im Forum und auf Reddit legen dies aber zumindest nahe.

Nutzer, bei denen der Bug auftritt, werden aktuell kontaktiert um gemeinsam eine möglichst zeitnahe Lösung für das Problem zu erarbeiten. Es ist daher anzunehmen, dass Google demnächst einen entsprechenden Bugfix zur Verfügung stellt.

BigBoss
  1. Das Pixel 2 XL hat den Weg zu mir aus zwei Gründen gefunden – einmal weil es gerade eine 200€ Rabattaktion bei einem Elektronikriesen gab (740€ für das XL2 64GB) und weil ich mein OnePlus5 (Rezession ebenfalls auf Amazon zu finden) zwar echt gerne habe, aber die Kamera einfach zu schlecht ist wenn man bedingt durch Nachwuchs viele Bilder macht.Erster Eindruck:Das Gerät kommt in einer schicken Verpackung die neben dem Gerät noch ein Adapter auf USB-C, das Ladegerät, das Sim-Werkzeug und den Klinke zu USB-C Adapter enthält.Nach dem ersten herausnehmen macht das Gerät einen sehr hochwertigen Eindruck – die klare Front (Ohne unnötige Schriftzüge) wirkt extrem aufgeräumt – schmaler Rahmen, die Stereolautsprecher und das leicht gebogene Displayglas. Hinten führt das Gerät die „Verspielte“ Pixel Optik der ersten Serie weiter. Im unteren Bereich ist das Gerät „Beschichtet“ was sich aber sehr angenehm anfühlt. Im oberen Bereich der Schwarz glänzende Bereich hinter dem die ganzen Funk-Module sitzen. Mir gefällt das Design im gesamten außerordentlich gut. Das Gerät liegt angenehm in der Hand (Ja es ist groß!) wenn auch minimal rutschig, aber ein Oneplus5 ist hier z.b. VIEL schlimmer.Die Knöpfe sitzen ordentlich im Gehäuse und haben einen feinen Druckpunkt.Hardware:Google verbaut den inzwischen gängigen Snapdragon 835 in Kombo mit 4GB Ram. Nichts Besonderes wenn man an das OnePlus 5 denkt dass inzwischen mit bis zu 8GB Ram kommt – aber das ist am Ende doch nicht alles wie sich noch zeigen wird.Die Systemperformance ist schlich phänomenal. Das OnePlus 5 hat mich damals schon gegen Samsung&Co total überrascht, aber das Pixel ist nochmal ganz anders. Beim Öffnen von Apps ist es vermutlich nicht mal schneller als das Oneplus (Das aktuell schnellste Telefon in „Real“ Tests, schneller als iPhone X und Co) – aber das „Gesamtpaket“ ist einfach nur beeindruckend. Das Gerät läuft einfach super smooth und rasend schnell – man ist echt irritiert wenn man wieder ein anderes „Normales“ Android Gerät nutzt. Für mich kommt nur das OnePlus halbwegs an diese Leistung heran. Hut ab Google !Nur kurz zum Fingerprint – dieser ist hinten und über jeden Zweifel erhaben, aber das ist er bei fast allen aktuellen Geräten. Schnell und problemfrei.Display:Ja – es hat inzwischen jeder mitbekommen was hier gelaufen ist – das POLED Display von LG was hier verbaut ist hat so seine Probleme. Ich will es hier auch nicht ewig breit treten – es gibt sooo viele Artikel im Netz. Ja es hat einen Blaustich bei Neigung. Ja man sieht ihn. ABER – man vergisst bzw. nimmt ihn irgendwann nicht mehr wahr. Bei normaler Draufsicht ist das Display mit den drei verschiedenen Farbmodi nämlich Top. Schön hell und super scharf. Ganz ehrlich benutzt es eine Weile und entscheidet selber – und auch wenn ich hier das meiste der Review vorab verrate – das ist das einzige markante Problem des Gerätes.Sehr cool ist auch das Inaktivitätsdisplay, man hat immer seine Uhrzeit und alle aktuellen Benachrichtigungen im Blick wenn das Handy aus ist, nutze ich seit der ersten Stunde extrem gerne.Akku:Puhh was fällt mir da ein? Das OnePlus war irre gut, ich hätte nie mehr gebraucht – nunja das XL 2 hat halt noch mehr. Bei meiner normalen Nutzung (Alle Verbindungen an, Display bei ~60% Helligkeit) komme ich auf eine Display-on-Time von fast 6 Stunden…beeindruckend. Das wird vielen sogar über 2 Tage reichen.Kamera:Hier will ich auch gar nicht so viel schreiben – weil es so einfach ist. Das ist die beste Handykamera die ich je genutzt habe. In allen Bereichen. Sie ist irre schnell, hat eine super Low-Light Performance und macht im einfachen Automatikmodus quasi immer grandiose Bilder, Googles HDR Modus ist eine echte Wucht. Im Anhang ein paar Bilder, waren die ersten paar, leider noch keine guten Motive, aber glaubt mir- die Kamera alleine ist ein Kaufargument.Lautsprecher:Yeah – endlich wieder Stereo wie damals beim Nexus 6P – und es ist einfach geil! Es gibt auch gute Mono Lautsprecher (auch wieder OnePlus) aber der Stereo Speaker macht einfach Laune. Tolle Sache, ich hoffe man behält sich das bei kommenden Geräten.Software/System:Pures Android. Sofort jedes Google Update. 3 Jahre lang. Mehr muss man eigentlich nicht sagen – will man es doch – alles ist wie schon geschrieben Brutal schnell. Android 8.1 ist schick und aufgeräumt. Ja die Software von OnePlus z.b. hatte noch 1-2 Spielereien die echt gut waren, aber extrem vermissen tue ich nichts. Für mich ist es Android in „Reinform“ und damit exakt das was ich will – der nächste Punkt wo den Kauf alleine rechtfertigt.Preis:Ja was will man noch sagen – eigentlich ist es lächerlich was Smartphones heute so kosten – aber ja es machen ja quasi alle, und trotzdem finde ich es eigentlich nicht ok. Jetzt wo ich diese Rezension schreibe kostet das 64GB XL 2 bei Google 889€. Und ja das wäre mir wohl zu viel, ich hab es in der Aktion für 740€ bekommen und diesen Preis sehe ich auch als viel passender. Aber ich sage auch – wenn ihr den Fokus auf die Stärken des Pixel legt (Kamera, Performance, Android Pur) kann es den Preis wert sein. Wer z.b. bei der Kamera starke Abstriche machen kann ist z.b. bei OnePlus besser bedient. Ich glaube am Ende muss dieses Kapitel jeder für sich selber entscheiden.Kritik:Joa das Display – hatten wir besprochen. Sonst ? Für viele sicher der elende Trend die Kopfhörer Buchse zu entfernen. Kann/will ich nicht viel zu sagen da ich sie nicht benötige, aber das ist ein klarer Kritikpunkt.Fazit:Warum 5 Sterne ? Ja, eigentlich muss ein Stern Weg für das Display. Ich will ihn aber nicht abziehen. Weil mich das Gerät inzwischen echt fesselt und eine irre Performance zeigt. Es macht einfach Freude das Gerät zu nutzen, noch mehr Freude macht die Kamera. Die guten Eigenschaften lassen einen das Display irgendwann vergessen. Und klar, es ist eigentlich zu teuer – das sind sie aber inzwischen fast alle. Von daher – vlt. mal Augen nach einem Schnäppchen offen halten.Und zum Schluss nochmal der Tipp an Google – nächstes Jahr ein Top-Display einbauen, und ihr habt ein quasi perfektes Gerät.Mein persönliches Fazit – ich würde es wieder kaufen. Nachdem ich es nun nutze vlt. sogar zum „Original Preis“. Daher meine Empfehlungen – schaut es euch an, bekommt ein Gefühl für das Display. Nervt es euch? Finger weg. Ist in Ordnung? Zuschlagen. Alles andere wird euch definitiv nicht enttäuschen.Lesen Sie weiter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.