[kc_font_pac_1_font_4 size=“38″ color=“#000000″]Handgemacht aus Hamburg[/kc_font_pac_1_font_4]

Es gibt Zubehör wie Sand am Meer, keine Frage. Jeder Topf findet in dieser Hinsicht seinen Deckel. Oft bekommt man für relativ schmales Geld einigermaßen anständige Qualität. Es kann und muss nicht immer das beste, schönste oder ausgefallenste Produkt sein, dass man/frau sein eigen nenen will. Wenn man sich dennoch auf die Suche macht und einige Kriterien mit berücksichtigt, die bei den diversen Online- und Elektronikmarkt-Einkäufen in der Regel außen vor bleiben, wird es schon ein klein wenig schwieriger. Was ist etwa mit der Frage nach der langfristigen Qualität, der Umweltverträglichkeit und ganz allgemein der ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit? Wer sich tatsächlich diesen Fragen stellt weiß, dass man etwas mehr investieren muss: Zeit, Gedankengänge und nicht zuletzt etwas mehr Geld müssen mitgebracht werden. Am Ende dieser Suche können hochwertige Produkte stehen- wie etwa die der jungen hamburger Designschmiede pack & smooch.

 

[kc_font_pac_1_font_4 size=“34″ color=“#000000″]Handyfeuerzeug gratis dazu?[/kc_font_pac_1_font_4]

 

Diese Fragen hat Clemens Burkert, Gründer von pack & smooch, nicht zuletzt auf Grundlage seiner eigenen Situation mit einem mutigem und notwendigem Schritt nach vorn, sprich in die Selbständigkeit beantwortet. Wer mitten in der tobenden Finanzkrise sein Studium als Produktdesigner beendet, rennt nicht immer offene Türen ein, wenn er eine Anstellung sucht. Wer zudem noch ganz konkrete Vorstellungen mitbringt, was er machen möchte, und vor allem, was vielleicht überhaupt nicht geht, dem steht auch im hanseatischen Tor zur Welt, oftmals nur der Schritt in die Selbständigkeit offen,  der im Jahre 2010 mit der Gründung von pack & smooch gemacht wurde.

[kc_font_pac_1_font_4 size=“34″ color=“#000000″]Die Nacht war kurz (ich steh‘ früh auf)[/kc_font_pac_1_font_4]

 

 

Viel Fleiß, viel Schmeiß‘; durchgeplante statt durchzechte Nächte bis das erste Produkt zumindest am virtuellem Reißbrett steht- das Ganze bei 12 bis 13 Stunden täglicher Arbeitszeit…es geht sicher auch einfacher. Daneben noch der ganze sonstige organisatorische Aufwand, den ein Unternehmen zu bewältigen hat. Bedenkt man was hier bei einem Start-Up-Unternehmen (dieses Wort wird ja so gar nicht mehr gern in den Mund genommen…) alles aus einer Hand bewerkstelligt wird, ist man umso erfreuter, wenn am Ende solch einzigartige Produkte stehen wie der oben abgebildete Bestseller „Hampshire“- ein schnörkellos designtes und in Handarbeit gefertigtes Desktop-Sleeve.

Wie Alles bei pack & smooch besteht es aus naturbelassenen Materialien: 100% reine Schurwolle von australischen Merino-Schafen (na die werden sich bei diesem Anblick sicher freuen) kommt ebenso zum Einsatz wie unbehandeltes pflanzlich gegerbtes Naturleder aus Bayern.

Die Produktpalette ist (noch?) auf die Apple-Käuferschaft ausgelegt, iPhone, iPad und Macbook-Besitzer können aus einem maßgeschneidertem Angebot aus dem Vollem schöpfen. Alle Anderen sollten pack & smooch trotzdem nicht aus den Augen verlieren- so passt das Hamshire Case sicher auch auf viele 13 Zoll-Notebooks, um nur ein Beispiel zu nennen.

Link zu pack & smooch