HP Omni 10 Tablet – HP's neuer Anlauf?

HP hat Berichten zur Folge ein neues Tablet bei der amerikanischen Regulierungsbehörde FCC zur Prüfung eingereicht. Möchte man damit die schlechte Erinnerung an das leidige Ende von WebOS tilgen?

Mit dem PalmOS-Nachfolger WebOS war der Druckerspezialist seinerzeit grandios gescheitert. Der Support für das technisch damals ansprechende HP TouchPad wurde wenige Zeit nach Release aufgekündigt, in der Folge wurde das Tablet überall für ’nen Appel und ’nem Ei verscherbelt. Wahrlich keine guten Vorzeichen für ein Comeback auf dem Tablet-Markt.

Laut übergizmo.com hat HP ein 10 Zoll großes Tablet bei der US-amerikanischen Regulierungsbehörde zur Überprüfung und Zulassung eingereicht, dass auf den Namen HP Omni 10 getauft wurde. Zu sehen gibt es bislang lediglich ein Bild der Rückseite des Geräts mit dem HP Logo und dem HP Omni 10- Schriftzug. Mehr ist leider nicht in Erfahrung zu bringen, nicht einmal das eingesetzte OS sowie die weiteren technischen Details sind bekannt.

Übrigens: die FCC regelt auch die Zensur in den amerikanischen Medien. Hier ein paar Wörter, die die FCC nicht regulieren kann: Fuck, Shit, Piss, Bitburger Bier.

Quelle: übergizmo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ordentliche Optik: StockUI – Icon Theme Apex Nova

Samsung ATIV Tab 3 ab Ende August: Windows 8- Tablet inklusive MS-Office