HTC Beats Audio Partnerschaft steht wohl vor dem Ende 8

HTC Beats Audio Partnerschaft steht wohl vor dem Ende

Szenen einer (kurzlebigen) Ehe – das renommierte Wall Street Journal meldet das Ende der zweijährigen exklusiven Partnerschaft zwischen HTC und Beats Audio. So planen Dr Dre & Co das Abkommen in nächster Zeit zu kündigen.

HTC Beats Audio – das war wohl „nix“…

Das Wall Street Journal berichtet, dass Beats Audio die restlichen 25 % Anteile zurückkaufen möchte, die das taiwanesische Unternehmen noch am Kopfhörer-Fabrikanten hält. Das im August 2011 gestartete Joint Venture hatte sich für beide Seiten nicht so entwickelt, wie man sich wohl offenbar im Vorfeld erhofft hatte. HTC hatte ursprünglich 50.1 % Anteile an Beats Audio gekauft und  nach einem verlustreichem Jahr die Hälfte wieder abgestossen. Verluste in Höhe von 5 Millionen Dollar waren nicht gerade die ersten Zahlen, die man präsentiert bekommen wollte.

“I haven’t seen much synergy from the cooperation. Beats has an advanced audio system and design, but it turned out having that in HTC phones didn’t help sales in a meaningful way.“

Wenn ich ehrlich bin, hat mich das Projekt nur zum Teil überzeugt: zwar verfügten und verfügen die HTC Smartphones der letzten zwei Jahre in der Regel über einen ausgezeichneten Sound, die ich allerdings nur unwesentlich auf die Beats AUdio-Partnerschaft zurückführte. Die beigelegten Kopfhörer habe ich etwa beim HTC nie im Einsatz – zum einen, weil sie  viel zu basslastig und unausgegoren sind. Zum anderen weil den Beats Audio Kopfhörern ein ziemlich schlechtes Image anhaftet – zumindest aus meiner Sicht. Überteuerte Hip Hop-Proleten-Kopfhörer kamen mir nicht in die Tüte bzw. ins Ohr. Dem ein oder anderem User mag es da ganz ähnlich ergangen sein.

Quelle: blogs.wsj.com

BigBoss
close