Die neue Wallpaper-Sammlung gesehen?

HTC Beats Audio Partnerschaft steht wohl vor dem Ende

Szenen einer (kurzlebigen) Ehe – das renommierte Wall Street Journal meldet das Ende der zweijährigen exklusiven Partnerschaft zwischen HTC und Beats Audio. So planen Dr Dre & Co das Abkommen in nächster Zeit zu kündigen.

HTC Beats Audio – das war wohl „nix“…

Das Wall Street Journal berichtet, dass Beats Audio die restlichen 25 % Anteile zurückkaufen möchte, die das taiwanesische Unternehmen noch am Kopfhörer-Fabrikanten hält. Das im August 2011 gestartete Joint Venture hatte sich für beide Seiten nicht so entwickelt, wie man sich wohl offenbar im Vorfeld erhofft hatte. HTC hatte ursprünglich 50.1 % Anteile an Beats Audio gekauft und  nach einem verlustreichem Jahr die Hälfte wieder abgestossen. Verluste in Höhe von 5 Millionen Dollar waren nicht gerade die ersten Zahlen, die man präsentiert bekommen wollte.

[blockquote right=“pull-right“ cite=“Laura Chen, Analyst“]“I haven’t seen much synergy from the cooperation. Beats has an advanced audio system and design, but it turned out having that in HTC phones didn’t help sales in a meaningful way.“[/blockquote]

Wenn ich ehrlich bin, hat mich das Projekt nur zum Teil überzeugt: zwar verfügten und verfügen die HTC Smartphones der letzten zwei Jahre in der Regel über einen ausgezeichneten Sound, die ich allerdings nur unwesentlich auf die Beats AUdio-Partnerschaft zurückführte. Die beigelegten Kopfhörer habe ich etwa beim HTC nie im Einsatz – zum einen, weil sie  viel zu basslastig und unausgegoren sind. Zum anderen weil den Beats Audio Kopfhörern ein ziemlich schlechtes Image anhaftet – zumindest aus meiner Sicht. Überteuerte Hip Hop-Proleten-Kopfhörer kamen mir nicht in die Tüte bzw. ins Ohr. Dem ein oder anderem User mag es da ganz ähnlich ergangen sein.

Quelle: blogs.wsj.com

Auch interessant
Android Navigationsleiste editieren ohne Root
Anleitung: Android Navigationsleiste editieren ohne Root