Huawei Mate 10 macht Samsung DeX Konkurrenz

Huawei Mate 10 macht Samsung DeX Konkurrenz

Hausaufgaben gemacht: neben den üblichen Hard-und Softwareupgrades, bekommt das Mate 10 von Huawei offenbar auch erweiterte Eigenschaften als Desktop-Ersatz spendiert.

Nicht nur, dass das Flaggschiff der Chinesen auch dieses Jahr in vielen Punkten auf Höhe der Zeit liegt, könnte es auch einige zusätzliche Features verpasst bekommen, mit denen zuerst nicht gerechnet wurden. Android Oreo und eine neue Version der eigenen UI in Form von Etui 6.0 – das war quasi zu erwarten. Die firmentypischen Anpassungen werden um eine neuartige und fortschrittliche künstliche Intelligenz erweitert, die in der Lage ist, die Umgebung zu erkennen, zu analysieren und interagieren, sowie laut neuesten Gerüchten, auch um einen Desktop-Modus, der das Mate 10 in ein PC für die (dicke) Hosentasche verwandelt.

Dies wäre ein Konzept ähnlich Microsoft Continuum, Samsung DeX oder Ubuntu Touch. Eine dedizierte Dockingstation, würde dem Mate 10 erlauben, eine Desktop-Oberfläche mit der Möglichkeit der Größenänderung Fenster, Anwendungen und mehr zu laden. Umfangreicher und komplexer als es derzeit bei der Lösung der Südkoreaner der Fall ist.

Kurz zusammengefast, das Mate 10 könnte viel mehr Überraschungen bieten, als wir bis vor einigen Monaten gedacht haben. Schauen wir Mal, was 16. Oktober bei offiziellen Präsentation der drei Varianten des Mate 10 aus der Gerüchteküche übrig bleibt.

Über den Autor

Gary Madeo

Vor Jahren nebenher aus Spaß an der Freude gegründet, wird er dieses Projekt so schnell nicht mehr los. Bloggt und kümmert sich um die gesamte Technik hinter einem Tech-Blog.