Sony präsentiert auf der IFA 2017 drei neue Xperia-Modelle sowie zwei passende Cover für das Xperia XZ1 sowie das Xperia XZ1 Compact. Daneben wird das Budget-Modell Xperia XA1 Plus die diesjährige Produktpalette abrunden. Die Besonderheit der ersten beiden Smartphones ist die Möglichkeit, realistische Scans von Objekten und Gesichtern anzufertigen. Die Smartphones werden ab Herbst im Handel erhältlich sein.

Weiterhin setzt Sony auf Metall: das Xperia XZ1 besitzt ein Aluminium-Gehäuse, das aus einem Stück gefertigt ist und so für eine hohe Wertigkeit und besondere Stabilität sorgen soll. Es besitzt ein 5,2 Zoll Full HD HDR Display, das durch Gorilla Glass 5 vor den Widrigkeiten des Alltags geschützt wird.

Das Display soll eine hohe Farbtreue und Kontraststärke (durch HDR) aufweisen und dank der X-Reality und TRILUMINOS-Display Videos und Fotos in hoher Schärfe wiedergeben. Das Xperia XZ1 ist nach IP65/68 vor Wasser und Staub geschützt .

Weitere Technik-Merkmale: Qualcomm Snapdragon 835, 4 GB RAM, USB 3.1 Typ C-Anschluss, LTE Cat 16-Standard gehören zum oberen Standard. Der 2700 mAh große Akku wird per Schnell-Funktion aufgeladen. Der 64 GB große Speicher kann per Micro-SD um weitere 256 GB erweitert werden.

Besonderes Augenmerk hat Sony abermals auf die verbauten Kameras gelegt. So verfügt die Frontkamera über ein Display-Blitz und satte 13 Megapixel. Ein Highlight dürfte aber die 19 Megapixel-Kamera mit Motion Eye-Technologie und Super-Zeitlupen-Funktion darstellen. Diese besitzt einen eingebauten Speicher auf dem Bildsensor und ermöglicht die superflüssige Aufnahme von Zeitlupen-Videos mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde.

Zusätzlich ermöglicht diese Technologie die Auflösung besonders detailgetreuer dreidimensionaler Scans. Mögliche Anwendungsgebiete finden sich in den heutzutage bereits vorhandenen 3D Druck-Dienstleistern, die aus den gewonnenen Daten etwa ein Figur aus Porzellan oder anderen Materialien erstellen können.

Darüber hinaus, und das erscheint im Zusammenhang mit einem Smartphone dann doch eher typisch, können die 3D Bilder in Augmented Reality-Videos Verwendung finden. Sony verspricht weitere Funktionen und Anwendungsmöglichkeiten in künftigen Updates bereitzustellen. Warten wir ab, ob sich diese Technik überhaupt aus dem Nischendasein zu einem rentablen Anwendungszweig entwickelt.

Nicht verpassen:
Sony Xperia XZ Premium vorbestellen: Kopfhörer und PS4 Pro gratis!

Das Xperia XZ1 wird ab Anfang Oktober in den Farben Black, Warm Silver, Moonlit Blue und Venus Pink für voraussichtlich 699,- EUR (UVP) im Handel erhältlich sein.

Das Xperia XZ1 Compact verfügt über eine ähnliche Ausstattung, ist aber wie der Name nahelegt mit einem 4,6 Zoll-Display in HD-Auflösung als kompakte Smartphone-Lösung angedacht. Die 3D-Scan-Funktion der 19 MP-Kamera findet sich auch hier, die Frontkamera verfügt aber nur über eine Auflösung von 8 Megapixeln. Verzichten müssen potenzielle Käufer auch auf den aktuellen USB 3.1-Anschluss. Lediglich der in die Jahre gekommene, wenn auch auch nach wie vor weit verbreitete, USB-2.0-Anschluss ist vorhanden. 599 Euro müssen Interessierte für Sony-Smartphone einplanen.

Keine weiteren Beiträge