in ,

iOS 11.2 veröffentlicht – Apple Pay Cash (USA) kommt, Data-Bug behoben

Apple hat das neue iOS-Upgrade auf Version 11.2 veröffentlicht: es bringt einige Neuerungen sowie einen Bugfix für ein erst kürzlich aufgetreten Problem mit sich. Die neuste iOS-Version behebt den Data-Bug, der seit 11.1.2 zahlreiche Nutzer plagte.

Wie dem Changelog zu entnehmen ist, wird Pay Cash für das Senden und Empfangen von Geldbeträgen eingeführt, eine verbesserte Schnellladefunktion (7,5W) für iPhone X sowie die beiden Modelle des iPhone 8. Auf der Interface-Ebene wird in der oberen rechten Ecke des Sperrbildschirms ein neuer Balken eingeführt, um die Position der Gesten für das Control Center auf dem iPhone X deutlicher hervorzuheben.

Außerdem werden nun zwei Pop-ups eingeblendet, die angezeigt werden, wenn Wi-Fi und Bluetooth vom Control Center aus ausgeschaltet werden, was uns daran erinnert, dass die Deaktivierung nur vorübergehend ist.

Was ist eigentlich Apple Pay Cash?

Zu erwähnen ist zudem noch die Lösung eines sehr aktuellen Problems, das in den letzten Stunden gefunden wurde, der Data-Bug. Zahlreiche Nutzer berichteten über einen neuen „Data Bug“, der Geräte betraf, die auf iOS 11.1.2 aktualisiert wurden.

Das Problem schien sich auf lokale Benachrichtigungen zu beziehen und nicht auf solche, die aus der Ferne empfangen wurden, d. h. auf alle automatischen Erinnerungen, die sich auf Inhalte bezogen, die auf dem iPhone installiert waren. Mit Erscheinen von iOS 11.2 ist dieses Problem behoben.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lädt…

Für alle: Android 8 Oreo Navigationsleiste in 10 Schritten

Übersicht: Welche Smartphones bekommen eigentlich Android Oreo?

Android Wear: Android 8 wird verteilt