Ist Apple iOS 7 das bessere Android Key Lime Pie?

Möglicherweise stehen wir ab Herbst vor einem Paradigmen-Wechsel, wenn Apple iOS 7 gegen Android Key Lime Pie in den Ring tritt. Noch ist viel Zeit, in der sich Vieles ändern kann, aber im Moment hat Apple was die Neuerungen angeht, die Nase vorn.

Kopieren geht über Studieren

Das ist dem Umstand geschuldet, dass sich beide Kontrahenten in höchst unterschiedlichen Ausgangspositionen befinden: während von Android 5.0 abgesehen von vielen Spekulationen – oder sind es Wunschvorstellungen – nur wenig Handfestes bekannt ist, kann IOS  voll punkten: es war in den letzten Jahren doch ziemlich ins Hintertreffen geraten und die einst so innovative UI und Optik wirkten zwischenzeitlich leicht angeranzt und lockten niemanden mehr hintern Ofen vor – abgesehen von den beinharten Apple-Enthusiasten. Parallel machte Android Riesensprünge. Ab Herbst könnte sich diese Situation jedoch umkehren und das (empfundene) Innovationspendel erstmals wieder von Key Lime Pie Richtung iOS schwingen.

iOS und Jelly Bean / Key Lime Pie im Vergleich

Hierfür scheint sich iOS 7 gehörig von der Android UI inspiriert zu haben, wie der Vergleich zwischen beiden Betriebssystemen zeigt:

Mit iOS 7 werden viele von Android inspierierte Features erstmals Einzug in der Apple-Welt halten – wie etwa Multitasking, Lockscreen, Einstellungsmenü oder Tab-Browsing in Safari.

Lock Screen Design

Lock Screen Design
Ungleiche Zwillinge: links Android – rechts iOS

 

Mit dem Update auf iOS 7 erhalten iPhone und iPads einen neuen Lockscreen, mit dem durchschimmernden Wallpaper. Einziger Unterschied:iOS benutzt die slide to unlock-Technik, während Android 5.0/Jelly Bean mit dem kultigen Lockscreen-Ring arbeitet.

 

 

 

 

 

 

Kurz- Einstellung

Screen-Shot-2013-06-11-at-17.28.05

 

Hier gibt es auf dem ersten Blick deutliche (optische)Unterschiede: ab Jelly Bean ist bei Android der eigene Useraccount immer präsent.  iOS hat diese Kurzeinstellungen deutlich ausgebaut – vom Design her gefällt mir der transparente und helle Look wie ich zu meiner Schande gestehen muss, fast einen Ticken besser.

 

 

 

Live Wallpaper

Dynamische Hintergründe

 

 

Ein alter Hut auf Android-Geräten sind die Hintergünde, die sich über mehrere Homescreens erstrecken oder animiert sind. Ich lege darauf mittlerweile gar keinen Wert, kann mir aber vorstellen, dass ausgehungerte iOS-Nutzer ganz scharf darauf sein könnten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Multitasking Apps/Task-Leiste

Multitasking Apps

 

 

Hier hat sich iOS 7/Apple aber gehörig von Android Jelly Bean „inspirieren“ lassen. Die Task-Leiste, die kürzlich geöffnete Apps anzeigt, ist von der Idee 1:1 übernommen.

 

 

 

 

 

 

 

Safari Tabs

Safari Tabs

 

 

 

Auch hier ist die Grundidee ursprünglich zunächst beim Nexus 4 – Browser Chrome aufgetaucht Das neue Safari bei iOS 7 ist etwa beim Schließen der Tabs von Chrome inspiriert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reicht Kopieren heutzutage aus?

Wie so oft setzt sich langfristig nicht die originärste Idee durch, sondern diejenige, die besser vermarktet wird. Apple hat es immer verstanden, sich als Innovator zu inszenieren. Das iPhone war genauso wenig das erste Smartphone wie das iPad das erste Tablet war, aber sie gingen in die Geschichte ein, als Geräte, die Maßstäbe setzten bzw. immer noch setzen. Gut möglich, also dass das Comeback gelingt und viele alte Kunden damit bei der Stange gehalten werden und die Abwanderung Richtung Android erstmal wieder gebremst werden kann. Ehemalige Apple-Jünger könnten zu einer Rückkehr ermuntert werden, fallen doch viele exklusive Features von Android/ Jelly Bean / Key Lime Pie mit iOS 7 weg. Letztlich ist auch bei Android auch nicht Alles Gold was glänzt – zumindest aus Apple User-Sicht: viele Geräte mit undurchsichtigen Update-Zyklen, ein großes stilistisches und konzeptuelles Durch-und Nebeneinander könnte für viele User zu viel des Guten sein und sie in die vermeintlich sicheren Armee der Apple-Familie zurücktreiben.

Bedenkt man, dass mit iOS auch ein neues iPhone herauskommt, könnten ungeahnte Synergieffekte freigesetzt werden, die Google mit einem Nexus 5 höchstwahrscheinlich nur begrenzt kontern kann. Hält man das letztjährige Fiasko bei der Nexus 4 – Einführung vor Augen, könnt manch einer seine Konsequenzen daraus gezogen haben. Es bliebe dann einmal mehr Samsung überlassen, den Android-Karren aus dem Dreck zu fahren. Und dass die Südkoreaner mit Tizen-OS ihre eigenen Pläne verfolgen, ist längst kein offenes Geheimnis mehr.

Inspirations-Quelle/Bilder: hdpixels.net

8 Kommentare

  1. Ha geil. KLP ist noch nichtmal draussen und die Features sind nicht ansatzweise bekannt, da steht schon fest, dass es keine Chance gegen iOS7 hat….
    Grandios.

    Das oben im Bild ist ein Konzept.

    Im ganzen Artikel werden Features aufgezählt, die Apple sich bei anderen Betriebssystemen geborgt hat, und dies zum großen Wurf hochstilisiert.

    Apple zieht mit iOS7 allenfalls endlich mal mit dem aktuellen Stand von Android gleich. Überholen sieht für mich anders aus.

    Und der letzte Absatz braucht nochmal bissl Feinschliff…..

    • Ich fürchte, du hast den Tenor des Artikels falsch/nicht verstanden. 🙂 Du hast nur gelesen, dass jemand etwas gegen Android geschrieben hat…
      ALLE von Dir genannten Argumente werden ganz genau so im Text genannt: es wird an keiner Stelle behauptet, dass Apple diese erfunden hat, sondern sich bei der Konkurrenz (Android) bedient hat….
      Es werden aber andere Schlussfolgerungen daraus gezogen. Ist das nicht legitim?
      Wir sprechen uns wieder in einem Jahr, wenn plötzlich alle Welt wieder apple abfeiert und wir es wagen, da in die Suppe zu spucken.
      P.S.: wir sind zwar eine Android-lastige Webseite, wir müssen aber nicht alles durch die grüne Android-Brille sehen.

      • Sorry, aber ich sehe hier nur, wie zwei Betriebssysteme verglichen werden, von denen eines noch nicht erhältlich ist. (Gut, erhältlich sind beide noch nicht, aber iOS7 gibts als Beta, und die wird sich zumindest vom Erscheinungsbild nicht mehr groß ändern)

        Das Bildchen, was oben als Key Lime Pie-Symbolbild herangezogen wird, ist ein Mock-Up, eine Konzeptidee eines Users, die über das wirkliche Key Lime Pie keinerlei Aussagekraft hat.

        Was die Features anbelangt, ist iOS7, so wie man es derzeit testen kann in einigen Belangen mit dem aktuellen Android gleichgezogen (Multitasking, Notifications, tabbed Browsing…) in anderen Bereichen sind sie aber noch einige Schritte hinterher (Widgets, Sharing…). Apple hat es zwar geschafft, die Features einigermaßen nett zu verpacken, dafür hatten sie aber auch lange genug Zeit, und sie konnten sich darauf konzentrieren, weil für die Entwicklung der eigentlichen Funktionen keine Ressourcen benötigt wurden, dies haben andere Entwickler zuvor bereits erledigt.

        Durch die grüne Android-Brille sehe ich das nicht, es gibt durchaus Funktionen, die ich beim Google-OS verbesserungswürdig empfinde, und Apple mag zwar in den Anfangstagen als Inspiration gedient haben, aber ich kann mir derzeit keine iOS-Funktion vorstellen, die mir fehlen würde.

        Ich weiß außerdem nicht, warum in einem Jahr wieder alle Apple abfeiern sollten. Wenn sie nicht etwas völlig revolutionäres präsentieren (einen größeren Screen zähle ich nicht dazu), werden mehr Apple-User erkennen, dass es doch mehr Schein als Sein ist. Apple hat den Kunden mit dem Design des iOS7 schon heftig vor den Kopf geschlagen. Die meisten werden bleiben, weil sie sich so wohl in ihrem Wattekäfig fühlen, aber manche schauen sich schon um. Zwar meist nur in Richtung Samsung, die sich allerdings mittlerweile zu einem zweiten Apple entwickeln, aber immerhin.

        Und als Android-lastige Website solltet ihr aufhören, ein Nexus 5 als Nachfolger des Nexus 4 darzustellen. Die Zahlen hinter dem Namen bezeichnen die Displaygröße. Ein Nexus 5 wäre eher eine neue Produktlinie. Bei eurer Logik würde es dann im übernächsten Zyklus mit der Benennung schwierig werden, das Nexus 7 gibts nämlich schon.

        • Danke für den ausführlichen Kommentar, da kann ich einige Dinge viel besser nachvollziehen, wie sie wohl im ersten Kommentar gemeint waren…

          Nichtsdesto weniger ein paar Anmerkungen:

          1. Das Bildchen ist nur eine Illustration, die wir in einer gesonderten Meldung bereits benannt haben und wurde nur herangezogen, um ein Artikelbild zu haben. Betrachte es als Platzhalter.
          Daraus wurden keine Schlussfolgerungen gezogen, in keinem einzigen Satz in diesem Artikel ist inhaltlich Bezug genommen worden.

          2. Habe ich nie behauptet, Android 5 mit iOS 7 zu vergleichen, sondern habe nur aufgezeigt, wie sich beide Systeme in manchen Dingen angenähert haben. Auf Deutsch: wie Apple sich bei Android bedient hat. Das die Überschrift ein wenig irreführend/provozierend ist…hätte ich Dich sonst je zu solch einen ausführlichen Kommentar und zu einer brauchbaren Diskussion gebracht? 🙂

          3. Das mehr oder minder ominöse Nexus 5 (es wird wohl wieder von LG kommen) ist der Nachfolger des LG Nexus 4, wenn er denn tatsächlich kommt. Über die Logik der Benennung sollen sich die Hersteller Gedanken machen. Sie werden dann einen entsprechenden offiziellen Namen präsentieren. Jeder versteht derweil, was mit Nexus 5 gemeint ist, außer – sorry – ein paar Korinthenkacker, die sich über eine (falsche) Nomenklatur aufregen können.

          4. Persönlich hoffe ich, dass Android in Zukunft bestehen bleibt und sich deutlich von Apple unterscheidet. Ich bin aber über den jetzigen Entwicklungsstand nicht gerade hocherfreut – ein wenig vermisse ich die Aufbruchstimmung und Innovation der Anfangstage. Stattdessen gibt es sehr viel Zwang zur Konformität und das langweilt mich.

  2. Ha geil. KLP ist noch nichtmal draussen und die Features sind nicht ansatzweise bekannt, da steht schon fest, dass es keine Chance gegen iOS7 hat….
    Grandios.

    Das oben im Bild ist ein Konzept.

    Im ganzen Artikel werden Features aufgezählt, die Apple sich bei anderen Betriebssystemen geborgt hat, und dies zum großen Wurf hochstilisiert.

    Apple zieht mit iOS7 allenfalls endlich mal mit dem aktuellen Stand von Android gleich. Überholen sieht für mich anders aus.

    Und der letzte Absatz braucht nochmal bissl Feinschliff…..

    • Ich fürchte, du hast den Tenor des Artikels falsch/nicht verstanden. 🙂 Du hast nur gelesen, dass jemand etwas gegen Android geschrieben hat…
      ALLE von Dir genannten Argumente werden ganz genau so im Text genannt: es wird an keiner Stelle behauptet, dass Apple diese erfunden hat, sondern sich bei der Konkurrenz (Android) bedient hat….
      Es werden aber andere Schlussfolgerungen daraus gezogen. Ist das nicht legitim?
      Wir sprechen uns wieder in einem Jahr, wenn plötzlich alle Welt wieder apple abfeiert und wir es wagen, da in die Suppe zu spucken.
      P.S.: wir sind zwar eine Android-lastige Webseite, wir müssen aber nicht alles durch die grüne Android-Brille sehen.

      • Sorry, aber ich sehe hier nur, wie zwei Betriebssysteme verglichen werden, von denen eines noch nicht erhältlich ist. (Gut, erhältlich sind beide noch nicht, aber iOS7 gibts als Beta, und die wird sich zumindest vom Erscheinungsbild nicht mehr groß ändern)

        Das Bildchen, was oben als Key Lime Pie-Symbolbild herangezogen wird, ist ein Mock-Up, eine Konzeptidee eines Users, die über das wirkliche Key Lime Pie keinerlei Aussagekraft hat.

        Was die Features anbelangt, ist iOS7, so wie man es derzeit testen kann in einigen Belangen mit dem aktuellen Android gleichgezogen (Multitasking, Notifications, tabbed Browsing…) in anderen Bereichen sind sie aber noch einige Schritte hinterher (Widgets, Sharing…). Apple hat es zwar geschafft, die Features einigermaßen nett zu verpacken, dafür hatten sie aber auch lange genug Zeit, und sie konnten sich darauf konzentrieren, weil für die Entwicklung der eigentlichen Funktionen keine Ressourcen benötigt wurden, dies haben andere Entwickler zuvor bereits erledigt.

        Durch die grüne Android-Brille sehe ich das nicht, es gibt durchaus Funktionen, die ich beim Google-OS verbesserungswürdig empfinde, und Apple mag zwar in den Anfangstagen als Inspiration gedient haben, aber ich kann mir derzeit keine iOS-Funktion vorstellen, die mir fehlen würde.

        Ich weiß außerdem nicht, warum in einem Jahr wieder alle Apple abfeiern sollten. Wenn sie nicht etwas völlig revolutionäres präsentieren (einen größeren Screen zähle ich nicht dazu), werden mehr Apple-User erkennen, dass es doch mehr Schein als Sein ist. Apple hat den Kunden mit dem Design des iOS7 schon heftig vor den Kopf geschlagen. Die meisten werden bleiben, weil sie sich so wohl in ihrem Wattekäfig fühlen, aber manche schauen sich schon um. Zwar meist nur in Richtung Samsung, die sich allerdings mittlerweile zu einem zweiten Apple entwickeln, aber immerhin.

        Und als Android-lastige Website solltet ihr aufhören, ein Nexus 5 als Nachfolger des Nexus 4 darzustellen. Die Zahlen hinter dem Namen bezeichnen die Displaygröße. Ein Nexus 5 wäre eher eine neue Produktlinie. Bei eurer Logik würde es dann im übernächsten Zyklus mit der Benennung schwierig werden, das Nexus 7 gibts nämlich schon.

        • Danke für den ausführlichen Kommentar, da kann ich einige Dinge viel besser nachvollziehen, wie sie wohl im ersten Kommentar gemeint waren…

          Nichtsdesto weniger ein paar Anmerkungen:

          1. Das Bildchen ist nur eine Illustration, die wir in einer gesonderten Meldung bereits benannt haben und wurde nur herangezogen, um ein Artikelbild zu haben. Betrachte es als Platzhalter.
          Daraus wurden keine Schlussfolgerungen gezogen, in keinem einzigen Satz in diesem Artikel ist inhaltlich Bezug genommen worden.

          2. Habe ich nie behauptet, Android 5 mit iOS 7 zu vergleichen, sondern habe nur aufgezeigt, wie sich beide Systeme in manchen Dingen angenähert haben. Auf Deutsch: wie Apple sich bei Android bedient hat. Das die Überschrift ein wenig irreführend/provozierend ist…hätte ich Dich sonst je zu solch einen ausführlichen Kommentar und zu einer brauchbaren Diskussion gebracht? 🙂

          3. Das mehr oder minder ominöse Nexus 5 (es wird wohl wieder von LG kommen) ist der Nachfolger des LG Nexus 4, wenn er denn tatsächlich kommt. Über die Logik der Benennung sollen sich die Hersteller Gedanken machen. Sie werden dann einen entsprechenden offiziellen Namen präsentieren. Jeder versteht derweil, was mit Nexus 5 gemeint ist, außer – sorry – ein paar Korinthenkacker, die sich über eine (falsche) Nomenklatur aufregen können.

          4. Persönlich hoffe ich, dass Android in Zukunft bestehen bleibt und sich deutlich von Apple unterscheidet. Ich bin aber über den jetzigen Entwicklungsstand nicht gerade hocherfreut – ein wenig vermisse ich die Aufbruchstimmung und Innovation der Anfangstage. Stattdessen gibt es sehr viel Zwang zur Konformität und das langweilt mich.

Deine Meinung zum Artikel?