Leaks: Moto X 2016 / Moto Z und MotoMods

Die Lenovo Tech World Show steht vor der Tür (9.Juni) und damit rücken die kommenden Moto X 2016 respektive Moto Z-Smartphones langsam ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Entsprechend gibt es vorab immer wieder neue Leaks.

Dieses Mal sind die Rückseite und das Kamera-Modul zu sehen: das neue Flaggschiff des aufgekauften US-amerikanischen Herstellers kommt im angesagten Metall-Look daher, schön flach, so wie man sich ein hochwertiges Smartphone im Jahre 2016 vorstellt.

Ist das das Moto X 2016 /MotoZ ?

Als Eye-Catcher dient die ausgeprägte Kamera-Linse. Auf dem Bild gut sichtbar das Droid-Branding – der Name, mit denen die Motorola-Modelle seit Jahr und Tag in den USA vermarktet werden. Und unten ist eine Kontaktstelle zu sehen, mit denen die Verbindung zum MotoMod-Zubehör hergestellt werden soll.

MotoMods…und was genau machen die?

Zu sehen ist etwa ein Kamera-Modul mit „herausragendem“ (nicht auf die Qualität der Bilder bezogen) optischem Zoom. Scheinbar. Genaue Infos liegen nicht vor. Bei den anderen Modulen wird auf ein Akku-Pack getippt. Vielleicht handelt es sich um den ominösen Miniatur-Beamer/Projektor, der immer wieder in den Raum geworfen wird. Mehr werden wir sicher in den kommenden Tagen hierzu erfahren.

Klar dürfte sein, dass Lenovo mit seinen MotoMods auf LGs Pfaden wandelt: die LG Friends, die dem oft zu unrecht kritisiertem LG G5 zur Seite gestellt wurden, finden erste Nachahmer. Offenbar wollen es sich immer mehr Hersteller nicht mehr nehmen lassen, ihre Smartphones ohne Begleitung in Form neuer Gadgets und zusätzlicher Module auf den Markt zu bringen.

Gary Madeo
  • 1060Beiträge
  • 88Kommentare
Bloggt seit Jahren mit vielseitigen Interessen, kümmert sich um administrative und redaktionelle Inhalte. Sachlich und nüchtern, oder auch persönlich und polemisch - auf jeden Fall aber immer voll bei der Sache.