Und täglich grüßt das Murmeltier: abermals sind technische Daten und Ausstattungsmerkmale zum kommenden LG G6 aufgetaucht. Unter anderem diesmal in der Gerüchteküche dabei: 5.5 Zoll und 4K-Auflösung. Wer’s glaubt wird zwar nicht selig, kann sich aber schon einmal überlegen, wie er die Pixel auf dem Display suchen will.

Wir müssen es ja zugeben: trotz unserer tapferen Versuche das LG G5 zu pushen, kann man das diesjährige Flaggschiff der Südkoreaner nicht gerade als Verkaufsschlager bezeichnen. Das Wort „Flop“ wollen wir aus Respekt vor der eigentlichen Qualität des Smartphones nicht in den Mund nehmen, von der Hand weisen kann aber auch wir nicht, dass es LG nicht gelungen ist, Samsungs Schwächephase für sich auszunutzen.

lg-g6-specs-rumors

Ich sag nur: 842 PPI!

Aktuell wird ein 5,5 Zoll Display in den Raum geworfen – nicht besonders spektakulär und innerhalb der üblichen Dimensionen für ein Smartphone aus dem Premium-Segment. Aufhorchen lässt dagegen die Auflösung: die soll nämlich erstmals  bei einem LG Smartphone monströse 4K betragen.

Anders ausgedrückt und zum Nachsprechen: 4096 X 2160 Pixel. Das wären: 842 PPI!

 

Darüberhinaus könnte das LG G6 zum ersten Mal in der Firmengeschichte IP-Zertifzierung abgreifen und damit Staub- und/oder Spritzwasser geschützt sein. Willkommen in der Zukunft, Neo, LG! In vorherigen Gerüchten hieß es zudem, dass auch Features wie kabelloses Laden oder ein Iris-Scanner nun (endlich) ins kommende Flaggschiff zum Einsatz kämen. Eventuell muss man sich im Zuge der IP-Zertfizierung auch vom wechselbaren Akku verabschieden.

Passend zum Thema:  LG G6 Recovery: TWRP nun offiziell erhältlich

Persönlich wünsche ich mir, dass das LG G6 endlich in auch in der breiten Masse als ernsthafte Alternative zu den etablierten Modellen von Apple und Samsung wahrgenommen wird.