LG G7 – Wann kommt der nächste Flop der Südkoreaner?

LG G7 - Wann kommt der nächste Flop der Südkoreaner?

Jetzt fehlt nur noch das LG G7, möchte man meinen. Wann das Flaggschiff der Südkoreaner tatsächlich erscheint, ist eine naheliegende und berechtigte Frage. Eine andere: wird das LG G7 genauso ein Flop wie die letzten beiden Vorgänger? An der technischen Ausstattung jedenfalls sollte es einmal mehr nicht liegen.

Der Snapdragon 845 Prozessor soll auch beim LG G7 (sofern man nicht eine Namensänderung ähnlich Huawei vornimmt) Power und Rechenkraft liefern, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Damit würde LG zumindest einen Fehler des Vorgängers vermeiden, der mit einem veralteten Prozessor (Snapdragon 821) auf Käuferjagd geschickt wurde. Stärker als in der Praxis wirkte sich dieser Fauxpas eher abschreckend auf potenzielle Käufer: wer wollte in ein entsprechend teures Oberklasse-Smartphone investieren und dann nicht die aktuellste technische Ausstattung erhalten? Die Hiobsbotschaft scheint aber angekommen zu sein.

Nicht schon wieder: LG G7 mit Notch?

Der Rest der vermuteten technischen Ausstattung bietet auf dem Papier keinen Grund zur Sorge: wie bei der Konkurrenz aus dem eigenen Haus könnte LG gleich zwei Varianten anbieten, die sich in einigen Punkten voneinander unterscheiden sollen. Die reguläre Variante soll 6 GB RAM und 64 GB ROM auffahren, während die vorerst LG G7+ getaufte Version mit 6GB und 128 GB internen Speicher ausgestattet wird. Beiden Versionen gemeinsam wäre eine Dual-Kamera mit 16 MP auf der Rückseite. Diese besitzt dem Trend entsprechend allerlei intelligente Features, die als AI-Funktionen vermarktet werden. Der Akku soll mit 3000 mAh so groß ausfallen wie beim Galaxy S9. Ob die Plus-Variante ein größeres Display besitzt und mit einer größeren Akkukapazität ausgestattet wird, bleibt abzuwarten. Da die aktuelle Prozessor-Generation als stromsparender als die Vorgänger angesehen wird, soll der Akku mindestens für einen ganzen Tag ausreichen.
LG G7 Konzeptstudie bzw. Render zeigt nicht das finale Design (Quelle: TechnoBuffalo)
Auch wenn sich ein gewisser Abnutzungs- und Sättigungseffekt einstellt: auch das kommende Flaggschiff von LG wird mit dem iPhone X-Notch-Design in Verbindung gebracht. Die jüngsten Gerüchte legen nahe, dass LG ein weiterer Smartphone-Hersteller sein könnte, der dem Display die angesagte Notch hinzufügt. Diese vereinigt alle nach vorne gerichteten Sensoren, Mikro und Kamera in der oberen Ecke der Front.

LG G7 Leak im iPhoneX-Stil...
LG G7 Leak im iPhoneX-Stil…

Ob diese Design-Änderungen allein dafür verantwortlich sind, dass die Präsentation auf mindestens Ende April / Anfang Mai rutscht, bietet Anlass zur Spekulation. Vielleicht bastelt man heimlich, still und leise an einem Rebranding desFlaggschiffes? Mutige Innovationen erwarte ich nach dem Rückzieher im letzten Jahr jedenfalls nicht. Das LG G5 war mit dem Modularen Konzept eines der interessantesten Smartphones der letzten drei, vier Jahre. LG hat es aber versäumt, seinen innovativen Ansatz entsprechend zu vermarkten. Das LG G6, mit dem der zweitgrößte Smartphone-Herstellers Südkoreas artig wieder in das übliche Konzept einscherte, nahm ich persönlich gar nicht mehr Ernst. Wie wird man dieses Jahr Skeptiker überzeugen?

[alert-note]Ursprünglicher Beitrag vom 16.1.2018[/alert-note] Das neue Flaggschiff von LG kommt dieses Jahr später als gewohnt. Im Gegensatz zu den Vorgängern wird das LG G7 nicht als erstes Spitzenmodell der großen Hersteller im neuen Jahr erscheinen.

LG Electronics soll die Markteinführung des LG G7 aufgrund eines neuen Beschlusses verzögern, der das Smartphone-Team des Unternehmens – das bereits mit der Arbeit am nächsten Flaggschiff-Telefon begonnen hatte – anweist, den gesamten Prozess zu stoppen und die Entwicklung von Grund auf neu zu beginnen.

Nachdem LG in den letzten elf Quartalen Verluste in Höhe von rund 219 Millionen US-Dollar gemacht hatte, kündigte LG auf der kürzlich abgeschlossenen CES 2018 eine neue Strategie an. Anscheinend werden die LG G- und V-Serie nicht mehr wie beim aktuellen Generation auf Jahresbasis neue Modelle hinzukommen. Stattdessen plant das Unternehmen, ein neues Smartphone nur dann auf den Markt zu bringen, wenn es sich als der richtige Zeitpunkt dafür erweist, und es durch Software-Updates für einen längeren Zeitraum zu behalten. Alternativ erwägt das Unternehmen auch eine Änderung des Markennamens.

A new decision on a possible launch date will be released around the Lunar New Year holiday next month.

Mit dieser Ankündigung begannen die Zweifel an der unmittelbaren Zukunft des LG G7. Obwohl inzwischen bestätigt wurde, dass das G7 tatsächlich vorgestellt wird, gibt es noch einige Unsicherheiten bezüglich des genauen Veröffentlichungsdatums.
Nach einem neuen Bericht aus Südkorea, wird das LG G7 nicht auf der MWC 2018 Show enthüllt werden, wie im Vorfeld gemunkelt worden war. Wenn man dem Bericht Glauben schenken will, sollte das Smartphone, das „vorläufig LG G7“ genannt wird, im April startbereit sein.
In den letzten Jahren haben wir uns daran gewöhnt, ein neues LG G-Handy in ersten Quartal zu sehen, aber nach Angaben eines Mitarbeiters von LG, der anonym bleiben möchte, sei das Team hinter dem LG G7 angeblich nicht in der Lage gewesen, ein starkes Verkaufsargument für das G7 aufzubauen. Infolgedessen habe der stellvertretende Vorsitzende und CEO von LG Electronics, Jo Seong-jin, eine komplette Revision des kommenden Premiummodells angeordnet.

Kommentar hinzufügen

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Über den Autor

Gary Madeo

Vor Jahren nebenher aus Spaß an der Freude gegründet, wird er dieses Projekt so schnell nicht mehr los. Bloggt und kümmert sich um die gesamte Technik hinter einem Tech-Blog.