LG Optimus G Pro: 5.5 Zoll Gigant zum Test eingetroffen

Seit einigen Wochen bin ich zufriedener Besitzer eines LG Optimus G (Link zu unserem Testbericht), da aber seit Kurzem auch der große Bruder LG Optimus G Pro hierzulande erhältlich ist, musste ich es unbedingt testen und vergleichen. Angesichts der beeindruckenden Specs, wundere ich mich, warum es mir nicht schon vorher unter den Nägeln brannte.

Denn das Smartphone ist wirklich eine Wucht: Der 5.5 Zoll riesige FullHD-Bildschirm lässt den 4.7 Screen des Optimus G winzig wirken. Die 13 Megapixel Kamera scheint deutlich verbessert worden zu sein und auch der Prozessor wurde nochmals aufgerüstet (1.7GHz Snapdragon S600). Auf die nette Glasoptik des „Vorgängers“ muss man zwar verzichten, dafür lässt sich der Akkudeckel (wieder mit bekanntem, aber verändertem Glitzereffekt) entfernen. Dadurch lässt sich der Speicher per MicroSD austauschen, das selbe gilt für den monströsen 3140 mAh Akku.

Wirklich gelungen ist physische Homebutton. Eigentlich bin ich kein Fan solcher Lösungen, allerdings ragt dieser nicht aus dem Gehäuse heraus und fungiert zu meiner Überraschung als Ersatz für die Nachrichten-LED. Der Homebutton leuchtet ringsherum in den entsprechenden Farben, sobald eine Nachricht eingeht.

Das LG Optimus G Pro ist vollbepackt mit Features

Erst gestern machte ein neues Kickstarter-Projekt die Runde: Pressy erweitert nämlich das Smartphone um eine frei programmierbare Taste. Beim LG Optimus G Pro gibt es eine solche Taste von Haus aus. Auf diese könnt ihr zum Beispiel die Fernbedienungs-App legen, mit welcher ihr euren Fernseher oder andere Multimedia-Geräte programmieren könnt.

Auch wenn es eher wie ein Samsung-Smartphone wirkt, liegt es durch seine größeren Rundungen sehr gut in der Hand. Dadurch würde ich es gerade so noch als normales Smartphone durchgehen lassen, aber wahrscheinlich hat man sich heutzutage bereits an große Smartphones gewöhnt. Ich bin mir jetzt schon ziemlich sicher, dass das LG Optimus G Pro an unserer Bestnote kratzen wird. Ob das gelingt, lest ihr in den nächsten Tagen, natürlich hier auf morethanandroid.de!

Deine Meinung zum Artikel?