in

Neues zum neuen Nexus 10

Dass das neue Google Nexus 10 Tablet von ASUS geliefert wird, war in den letzten Tagen bereits durchgesickert. Jetzt gibt es für die bislang unbestätigten Infos weitere Anhaltspunkte.

 

 

Nachdem bereits die Tage durch einen umtriebigen und unbekannten PC World-Mitarbeiter ein erstes Screenshot der internen Lagerbestände der Elektronik-Kette im Netz landete, wurde jetzt ein weiterer „Beweis“ für das Nexus 10 erbracht. Diesmal wurde ein Mitarbeiter des Konkurrenten Currys (zum gleichen Konzern gehörend) tätig und postete den obigen Screenshot. Das ASUS Nexus 10 Tablet wird im Vereinigten Königreich zum Preis von 349 Pfund verkauft werden.

Schade nur, dass der Currys-Mitarbeiter nicht den Mut hatte, den Screenshot öffentlich per Twitter zu posten, sondern sich entschied, das Bild über androidcentral.com in Umlauf zu bringen. Von daher gibt es von uns keinen direkten Link auf die Quelle, ihr solltet sie aber auch ohne unser Zutun leicht finden. Zudem wundern wir uns, warum Mitarbeiter britischer Elektronik-Ketten scheinbar lieber Betriebsinterna im Netz ausplaudern, anstatt Kunden zu betreuen. Stellt euch vor, Saturn- und MediaMarkt-Mitarbeiter würden sich lieber immer zwischen den Gängen herumtreiben und ganz eilig und beschäftigt tun, wenn ein Kunde auf sie zuläuft. Wirklich unvorstellbar.

Geschrieben von Gary Madeo

Gary Madeo

Bloggt seit Jahren mit vielseitigen Interessen, kümmert sich um administrative und redaktionelle Inhalte. Sachlich und nüchtern, oder auch persönlich und polemisch – auf jeden Fall aber immer voll bei der Sache.

Allview bringt ein neues Quad Core Tablet auf den Markt

LG Optimus G Pro Test – die große Lösung