Nostalgie-Trip gefällig? MS-DOS 1.25 & 2.0 Quellcode veröffentlicht

(Bild: Computer History Museum (computerhistory.org))
(Bild: Computer History Museum (computerhistory.org))

Ach, damals, weißt Du noch? Nö. Wenn es euch genauso geht, solltet ihr einen Blick auf den nun von Microsoft freigegebenen Quellcode von MS-DOS 1.25 und MS-DOS 2.0 aug Github werfen.

Microsoft „re-released“ die Quellcodes für die Betriebssysteme MS-DOS 1.25 und 2.0, die ursprünglich im Jahre 1983 geschrieben wurden.

MS-DOS, ein von Microsoft entwickeltes und verkauftes Betriebssystem, wurde zum zweiten Mal öffentlich zugänglich gemacht. Im Jahr 2014 wurden die ursprünglichen Quellcodes an das Computer History Museum übertragen. Öffentlich zugänglich, war die Verwendung in kommerziellen Projekten und die Verbreitung im Internet bislang untersagt.

Diesmal wurden die Codes jedoch unter der MIT-Lizenz veröffentlicht, die es ermöglicht, die Codes zu ändern, zu verteilen und in Produkten frei zu verwenden.

MS-DOS 1.25 und 2.0 sind jetzt auf GitHub verfügbar, um Entwicklern einen einfachen Zugang zu ermöglichen. Zu beachten bleibt, dass Microsoft keine Pull-Anfragen akzeptiert und die Codes eher als statische Kopie behandelt.

Diese Versionen von MS-DOS wurden in 8086 Assembler-Code geschrieben. Die ersten 86-DOS-Quellcodes stammen aus dem 29. Dezember 1980.

Microsoft teilte darüber hinaus einige interessante Fakten über die Codes mit:

  • MS-DOS 1.25 Codes wurden am 9. Mai 1983 zurückgeschrieben und bestehen nur aus 7 Quelldateien – einschließlich der ursprünglichen MS-DOS Kommandozeilen-Shell – COMMAND.ASM!
  • MS-DOS 2.0 wurde dagegen um den 3. August 1983 geschrieben, das später an Größe und Komplexität erheblich zunahm. Es bestand aus insgesamt 100 .ASM-Dateien.
    Auch interessant
    Hier sind alle OnePlus 6T Wallpaper im Download 13
    Übersicht: Welche Smartphones bekommen eigentlich Android Oreo?