Die gute Nachricht: man kann das neue OnePlus 3T bestellen. Die schlechte: es ist gut möglich, dass euer neues Smartphone nicht rechtzeitig genug vom Weihnachtsmann unterm Tannenbaum gelegt werden kann.

Der Grund ist ganz einfach: der chinesische Hersteller schafft es nicht, genug Einheiten zum Marktstart vorrätig zu halten. Zumindest gehen europäische Käufer erst einmal leer aus.

Wer das Smartphone bestellen will, bekommt einen Auslieferungszeitraum von vier Wochen angezeigt. Natürlich kann das auch heißen, dass das OnePlus 3T vorher ausgeliefert wird. Bedeutet aber höchstwahrscheinlich, dass man sich hierzulande vorerst mit Reviews begnügen muss.
Gerade bei einem Hersteller, der sich Community-nah gibt, hätte ich mir gewünscht, das OnePlus 3T auch zum Marktstart bekommen zu können. Auf das die „Mundpropaganda“ dafür sorgt, dass das OnePlus 3T ein Erfolg wird.
Auf Testberichte, die unter dem Einfluß (künstlicher) Verknappung und Exklusivität entstanden sind, möchte man sich nicht immer verlassen. Zu groß die Gefahr wohlwollender Reviews, genauso aber polariserender Verrisse enttäuschter Erstkäufer.

Es wird für mich zunehmend schwerer zu glauben, dass es Hersteller nicht schaffen, eine angemessene Menge an Geräten zum Verkauf vorrätig zu halten. Für mich auschlaggebend genug, letztlich doch wieder einen Bogen um OnePlus-Modelle zu machen.