OnePlus 6 Leak bestätigt Trend zum iPhone X-Design

Nicht, dass wir die Tage und Wochen nicht schon genug iPhone X-Lookalikes gesehen hätten, auch das OnePlus 6 könnt in eine ähnliche Richtung gehen wie etwa das Asus ZenFone 5Z. Aber auch der Galaxy S-Reihe scheint der kommende Flaggschiff-Killer seine Remineszenz zu machen.
Ob gelungen wie etwa beim den ZenFone 5-Modellen, oder eher platt und stümperhaft umgesetzt wie beim Ulefone X, das aktuelle Werk aus Cupertino hat auch in der Android-Welt seine tiefen Spuren hinterlassen. Kein Wunder also, wenn der ein oder andere Hersteller auf den Zug aufspringen möchte. Dass es nicht einfacher wird sich von der Masse abzuheben, wenn jeder nur noch das gerade angesagt Referent-Design kopiert, steht auf einem anderen Blatt. Festzuhalten bleibt, dass sich bestimmte Merkmale in diesem Jahr als Trend durchsetzen. Und den Trend scheint eben (einmal mehr) Apple gesetzt zu haben. Leider kommt bei vielen Android-Smartphones die Vorgabe möglichst oft, möglich billig zu kopieren und zu produzieren, hinzu. So bleibt oft nur ein oberflächlich betrachtet hübsches Smartphone übrig, dass mit dem iPhone X nur wenig gemeinsam hat. Es gibt aber auch erwähnenswerte Ausnahmen. Eine dieser Ausnahmen könnte der Nachfolger zum OnePlus 5T werden.

Eine Art iPhone X mit Snapdragon 845 Prozessor?

Das Flaggschiff von ASUS, das ZenFone 5Z, wird mit einem leistungsstarken Snapdragon 845 Prozessor ausgestattet sein und sich preislich um die 500 Euro bewegen. Ziemlich genau der Preisrahmen, in denen sich das OnePlus 6 bewegen wird. Es ist davon auszugehen, dass das chinesische Unternehmen mit seinem eigenen iPhone X-inspirierten Angebot kontern könnte. Tatsächlich ist OnePlus laut einigen geleakten Bildern aus der chinesischen Blogosphäre dabei, die charakteristische Notch zu kopieren. Wie es bei diesen Leaks oft der Fall ist, hat der Blogger, der die Bilder ursprünglich hochgeladen hatte, diese anschließend gelöscht. Doch die Leute von ITHome haben diese noch rechtzeitig aufgegriffen und für die Nachwelt festgehalten.

Wenn wir uns die Bilder ansehen, stellen wir fest, dass das Smartphone eine Glasrückwand zu haben scheint, was auf die Tatsache hindeutet, dass es kabelloses Laden unterstützen könnte. Außerdem ist auf der Rückseite die Dual-Kamera vertikal angeordnet, im Gegensatz zur horizontalen Anordnung beim OnePlus 5T. Der Fingerabdruck-Scanner scheint umgestaltet worden zu sein und ähnelt nun dem Galaxy S9, inklusive der Positionierung. Zum Glück hat man nicht beim S8 abgekuppelt, denn dieser hatte den Fingerabdrucksensor bekanntlich an der falschen Stelle. Das OnePlus 6 wird mit Android 8.1 Oreo und mit 6GB RAM/64GB Konfiguration erwartet. Eine Version mit 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz (oder mehr) könnte es darüber hinaus auch geben.

Ad Blocker erkannt!

Werbung ist nervig, keine Frage. Ein Internet, dass durch wenige große Webseiten dominiert wird, aber weitaus schlimmer, oder? Vielleicht machst Du für diese und all die anderen, kleineren Blogs eine Ausnahme.