Microsoft stellt Project Astoria ein – war nix und wird auch nix mehr

Microsoft stellt Project Astoria ein - war nix und wird auch nix mehr

Keine Android Apps auf Windows 10 Mobile, Besitzer von Windows-Smartphone müssen auch in Zukunft weiter ohne Portierungen aus dem Android-Lager auskommen.
Nach schweigsamen Monaten nun endlich ein offizielles Statement seitens Microsoft zu Project Astoria, mit dem Entwickler Android-Apps für Windows 10 Mobile hätten portieren können.

We received a lot of feedback that having two Bridge technologies to bring code from mobile operating systems to Windows was unnecessary, and the choice between them could be confusing. We have carefully considered this feedback and decided that we would focus our efforts on the Windows Bridge for iOS and make it the single Bridge option for bringing mobile code to all Windows 10 devices, including Xbox and PCs. For those developers who spent time investigating the Android Bridge, we strongly encourage you to take a look at the iOS Bridge and Xamarin as great solutions.“

Microsoft hatte zuvor bekanntgegeben, mit Xamarin ein Unternehmen aufgekauft zu haben, das darauf spezialisiert ist,  plattformübergreifende ( also iOS, Android und Windows) mobile Apps zu entwickeln. Die mit den Tools des Unternehmens entwickelten Apps teilen viele gemeinsame Programmbibliotheken, so dass Umsetzungen für andere Betriebssysteme viel schneller realisiert werden können als mit Project Astoria.

[credits link=“https://blogs.windows.com/buildingapps/2016/02/25/an-update-on-the-developer-opportunity-and-windows-10/“ type=“source“]Microsoft[/credits]

Kommentar hinzufügen

Mit dem Nutzen des Kommentarbereiches erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Über den Autor

Gary Madeo

Vor Jahren nebenher aus Spaß an der Freude gegründet, wird er dieses Projekt so schnell nicht mehr los. Bloggt und kümmert sich um die gesamte Technik hinter einem Tech-Blog.