Laut Berichten kann Samsung mit der Massenproduktion des 64-bit Exynos CPU beginnen: der als Exynos 5430 bezeichnete Chip soll im künftigen Samsung Galaxy S5 zum Einsatz kommen.

Die grundsätzlichen Arbeiten am 64-bit Exynos Chip seien soweit abgeschlossen– jetzt gelte es, sich noch um Feinheiten zu kümmern. Ob fabuliert oder herbeigeredet: die neue CPU wird mit Sicherheit in den HighEnd-Geräten der Südkoreaner zu finden sein. Grundsätzlich erlaubt die 64-bit Architektur mehr als 4 GB RAM zu adressieren, wobei diese Limitierung nur ansatzweise von einem einzigen Gerät angekratzt wird (das Note 3 verfügt bekanntlich über 3 GB Arbeitsspeicher) – Standard sind in guten Smartphones und Tablets 2 GB. In ein, zwei Jahren wird sich das aber geändert haben. Darüber hinaus und fast noch wichtiger: erstmals könnte damit auch schneller DDR 4 Speicher angesprochen werden, der einen weitaus größeren Speicherdurchsatz verspricht und so nochmals die Performance nach oben schrauben kann.

[blockquote cite=“PhoneArena“]A few „technical preparations“ aside, the new silicon should be hitting the conveyor belts this quarter, which means that there is every chance to see it in the upcoming Samsung Galaxy S5 next year.[/blockquote] Quelle, via PhoneArena