Samsung Ativ S - Schnäppchen im Ersteindruck 8

Samsung Ativ S – Schnäppchen im Ersteindruck

Update: zum vollständigen Review des Samsung Ativ S geht es hier entlang.

Samusng Ativ S Testbericht

Zwar wurde Samsungs Ativ S bereits im letzten Herbst auf der IFA vorgestellt, doch in Deutschland erhältlich ist es erst seit wenigen Monaten. Anfangs schlug Samsungs erstes Handy mit Windows Phone 8 noch mit ca 500€ zu Buche. Mittlerweile hat sich das Samsung Ativ S zum wahren Sommerschnäppchen entwickelt. Für wen sich das Windows 8 Phone lohnt soll der Test in Kürze zeigen, in der Zwischenzeit möchte ich meinen ersten Eindruck mit euch teilen.

Samsungs Galaxy S 3 im Metall-Look und mit Windows Phone 8

Natürlich erinnern die Daten und das Design eklatant an das ehemalige Android Flaggschiff Galaxy S3. Das war damals beim Galaxy S1 und dem Omnia 7 auch schon so ähnlich. Das Ativ S teilt sich etwa den identlischen 4.8 Zoll großen SAMOLED Bildschirm mit seiner Android-Schwester, und auch die CPU entspricht der amerikanischen Variante des S3. Die 8 Megapixel Kamera scheint zumindest technisch identisch zu sein. Die Vorteile gegenüber anderen Windows Phone Flaggschiffen liegen auf der Hand: der 16GB große Speicher kann erweitert werden und der 2300 mAh starke Akku lässt sich austauschen.

Trotz Plastik wirkt das Handy alles andere als billig. Zwar trüben kleinere Verarbeitungsfehler unseres Testexemplars den Gesamteindruck, aber für ca. 235€ sucht das Samsung Ativ S seinesgleichen. Die meisten Galaxy S3 User, welchen ich das Gerät gezeigt habe, mochten den Look dennoch nicht so arg, was hauptsächlich an der nüchternen grauen Farbe liegt.

Macht Windows Phone 8 alles kaputt?

Samsung Ativ S Test

Eigentlich spricht bislang nichts dagegen, dass das Ativ S die ultimative Smartphone-Erfahrung für Schnäppchen-Jäger oder Einsteiger sein könnte. Doch Windows Phone 8 belehrt mich in den ersten zwei Tagen eines Besseren: denn bei der Pflichtkür fällt das Betriebssystem derzeit gnadenlos durch. Whatsapp ist nicht nur funktionsärmer als bei Android, iOS und Blackberry 10, es ist auch noch fehlerhaft und wird auch noch seit Monaten nicht aktualisiert. Ständig plagte mich die App mit Benachrichtigungen, welche ich unlängst gelesen hatte. Auch Facebook ist für viele Nutzer ein Muss, auch für mich. Zwar bekam diese App erst ein umfangreiches Update, doch Benachrichtigungen bekommt man nun nicht mehr. Besonders beschämend, da die App von Microsoft direkt entwickelt wird und sie es nicht gebacken bekommen ihr eigenes neuartiges und von mir eigentlich sehr geschätztes Kachel-System zu nutzen. Die Probleme bestehen wohl laut Foren seit Monaten und betreffen einen großen Teil der Nutzer der Facebook Beta, welche gestern als offizielle Facebook App ausgerollt wurde.

Ansonsten läuft das System wie man es erwartet – sehr flüssig. Aber das alleine macht noch keine gute Performance. Viele Apps starten deutlich langsamer als bei meinem 1.5 Jahre alten Galaxy Nexus. Selbst Apps, welche die Funktion „Fast Resume“ nutzen, laden merklich länger als unter Android. Wieder beschämend: Microsofts eigener Dienst Skype gesellt sich auch zu dieser Gruppe von Apps, die auf meinem alten Androiden eine bessere Figur machen.

Bislang also kein guter Start in den Test, was auch dazu führte, dass das Samsung Ativ S das erste Smartphone ist, das ich bereits nach nur einem Tag nicht mehr als Haupthandy nutzen kann. Ich bin mir darüber bewusst, dass das Ativ S an sich nichts dafür kann, doch man kauft ja nicht nur Hardware sondern ist an ein Ökosystem gebunden. Wenn ich das Handy also empfehlen möchte, beschreibe ich eben das Gesamtpaket, egal wer Ursache der Probleme ist. Aber vielleicht sieht es in einer Woche wieder ganz anders.

Kauflink zum Samsung Ativ S

Samsung Ativ S im Forum diskutieren

Samsung Ativ S Forum
ThinkTank
    Auch interessant
    Hier sind alle OnePlus 6T Wallpaper im Download 11
    Nova Launcher Beta mit Android O Benachrichtungen
    close