Samsung Galaxy Note 3 Lite (SM-N7505) offenbar bestätigt

von Gary Madeo3. Dezember 2013

Berichten zufolge hat Samsung eine abgespeckte Variante seines derzeitigen Überfliegers namens Galaxy Note 3 Lite bestätigt und zum MWC 2014 im Februar angekündigt.

Das MWC 2014 findet vom 24.-27. Februar 2014 wie immer im katalanischen Barcelona statt und gilt gemeinhin in der Branche als Start in das neue Modelljahr, wenn viele namhafte Hersteller den ein oder anderen Knaller in ihrem aktualisierten Portfolio präsentieren. Neben vielen Gerüchten, die sich um das Samsung Galaxy S5 ranken, ist nun das Phablet der Südkoreaner in den Fokus der Aufmerksamkeit geraten. So soll Samsung eine technisch abgespeckte Version – Galaxy Note 3 Lite– vorstellen, die ab März/April auf den Markt kommt.

Galaxy Note 3 Lite – gleiche Ausmaße mit Mittelklasse-Technik

Gut möglich, dass Samsung an den Ausmaßen nicht viel ändert und lediglich günstigere Technik anbietet– das 5,7 Zoll Display könnte also bleiben. Es wird aber auch eine Variante mit kleinerem Display verhandelt, bei der die Bildschirmdiagonale auf 5,49 Zoll schrumpft. In jedem Fall werden die Sükoreaner wohl den Rotstift bei der Technik ansetzen: ob CPU, RAM oder Kamera getauscht werden, ist indes noch unklar.

Persönlich gönne ich der Galaxy Note-Reihe mehr Erfolg und Aufmerksamkeit: Das Galaxy Note 3 hat mich ohne Vorbehalte zum Fan des Phablets gemacht. Die Riesen-Ausmaße relativieren sich nach einer Weile und man möchte eigentlich ungern auf ein kleineres Smartphone zurück. Daneben schreckt den ein oder anderen Käufer sicher der Preis ab: beide Hindernisse könnten mit dem Galaxy Note 3 Lite elegant umgangen werden.

Allerdings frage ich mich, ob damit nicht auch ein wenig die „Seele“ des Galaxy Note dem Rotstift zum Opfer fällt, das Besondere, was es von anderen Smartphones unterscheidet. In jedem Fall darf Samsung nichts an der Software ändern, außer noch mehr Features hinzufügen oder Kleinigkeiten optimieren.

Über den Autor
Gary Madeo
Gary Madeo

Bloggt seit Jahren mit vielseitigen Interessen, kümmert sich um administrative und redaktionelle Inhalte. Sachlich und nüchtern, oder auch persönlich und polemisch – auf jeden Fall aber immer voll bei der Sache.