Wer zu viel Geld hat und noch viel weniger Geschmack, erhält mit dem Samsung Galaxy S7 (sowie dem S7 edge) in 24 Karat Gold eine weitere sinnlose Möglichkeit, sein Geld zum Fenster rauszuhauen.
Ein auf allerhand Luxusartikel spezialisiertes Unternehmen aus dem Vereinigten Königreich möchte sich mit einer besonders pfiffigen Geschäftsidee eine goldene Nase verdienen. Für gerade einmal wenig mehr als schlappe 2000 Euro (genauer gesagt ab 2150 €) kann man als interessierter Neureicher/russischer Mafiaboss/geltungssüchtiger Hipster drei äußerst exklusive Versionen des Samsung Galaxy S7 (edge) erwerben: von 18 Karat Rosagold, über 14K Platinum bis hin zu 24 Karat Gold kann man sich so richtig austoben, um beim kommenden Neureichenstammtisch ganz stilbewusst stillos über den gemeinen Pöbel schimpfen zu können.
Aber es soll niemand behaupten, bei dieser Sache über den Tisch gezogen zu werden, das ist hier nämlich echt value for money: obendrauf gibt es auf alle Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 edge Vorbestellungen die jetzt schon nerdig-trendige VR Gear-Brille! Und einen Wireless-Charger! Und ein goldenes Stück S…das ist doch was!

Allerdings hat das Ganze einen Haken: ihr müsst ein paar Wochen auf die Kack Gold-Smartphones warten. Diese werden nämlich erst am 1. April (!) ausgeliefert. Bei ehrlichem Interesse eurerseits hättet ihr es spätestens jetzt verdient, verarscht und über den Tisch gezogen zu werden.

Zum Schluss bleibt mir nur der Hinweis und die dringende Bitte, über den Link hier unten eure Vorbestellungen für das reguläre Galaxy S7 zu tätigen. Von den somit verdienten Provisionen werden ich die Goldfinger-Variante des S7 kaufen und sie eigenhändig im Fluss versenken.

Galaxy S7 Vorbestellung

Keine weiteren Beiträge