SmartHome: Harmony-Sonos-Kombination sorgt für Ärger

SmartHome: Harmony-Sonos-Kombination sorgt für Ärger 8

Von wegen smart: ein kürzlich eingespieltes Harmony-Upgrade sorgt dafür, dass die Lautstärkeregelung in Kombination mit Sonos-Lautsprechern gar nicht oder nur noch unzuverlässig funktioniert.
Allen Verlautbarungen zum Trotz zeigt sich, dass SmartHome nicht vor vermeintlich längst überwundenen Kinderkrankheiten gefeit ist. Zwei wirkliche große Player wie Logitech Harmony und SONOS können oder wollen nicht (mehr) so recht miteinander. Das Problem ist schnell beschrieben, aber offenbar nicht schnell zu lösen. Ärgerlich, wenn simple Dinge wie die Lautstärkeregelung nicht mehr zuverlässig funktionieren wollen.

Mal eben kurz ein wenig leiser stellen, wenn das Telefon klingelt? Wozu, es gibt doch sicher einen Skill oder eine Routine oder einen sonstigen neumodischen Schnickschnack dafür…

Bislang funktionierte einigermaßen zuverlässig, was problemlos zu funktionieren hat. Man legt eine Aktion wie „Fernsehen“ an, wählt die dazu passende Geräte-Kombi aus (in meinem Fall LG TV, Sat-Receiver und Sonos Wohnzimmerlautsprecher) und legt fest, ob der Fernseher oder Receiver die Programme wechselt, und ob der Sound über den TV oder über die Sonos-Boxen ausgegeben werden soll. So weit, so gut, ab sofort so problematisch. Seit nach einigen Wochen lässt sich die Lautstärke nicht mehr sauber steuern. Je nachdem kann es vorkommen, dass der Ton überhaupt nicht mehr gesteuert werden, lediglich stummgeschaltet, oder nur mit äußerster Verzögerung verändert werden kann. Dazwischen ist im Prinzip jede Kombination der oben beschriebenen Zustände möglich.

Wozu ich euch aktuell raten möchte: hat eure Harmony bislang problemlos die Aktion gesteuert, dann verändert bitte nichts! Macht euch nicht die Mühe, die Aktion zu verändern, zu löschen oder gar alle Geräte komplett neu anzulegen. Habe ich nämlich gemacht, bringt aber leider keine signifikante Verbesserung. Ihr habt auch höchstwahrscheinlich kein langsames WLAN-Netz zuhause, wenn bis kürzlich keinerlei Probleme mit der Aktion auftraten. Die in der Sonos– oder Harmony-Community zirkulierenden Tipps und Tricks (Mist, jetzt habe ich die Anführungszeichen vergessen) führen höchstwahrscheinlich nicht ans Ziel.
SmartHome: Harmony-Sonos-Kombination sorgt für Ärger 10
Immerhin: die englische Harmony-Seite räumte den Fehler ein. Dieser ist seit dem 10. April bei Logitech bekannt. An einer Lösung des Problems wird nach Aussage des Herstellers gearbeitet. Ein zwischenzeitlich veröffentlichtes Firmware-Upgrade scheint bei einigen Nutzern eine Verbesserung hervorgebracht zu haben. Bestätigen kann ich das allerdings nicht. Bei mir ist eine ordentliche Regelung der Lautstärke nach wie vor nicht möglich.

Insgesamt ist angesichts des Renommees der Hersteller und vor dem Hintergrund der saftigen Preise, die sowohl Logitech, als auch und vor allem SONOS für ihre Geräte aufrufen, extrem schwach. Grundfunktionen wie „lauter/leiser“ müssen immer und zu jeder Zeit einwandfrei funktionieren. Dass es bei exotischen Geräten und seltenen Hersteller-Kombinationen zu Problemen kommen kann, ist in gewisser Weise verständlich. In diesem Fall dürfte die Verbingung aus Sonos Playbar und Logitech Harmony (ich verwende den Hub) aber recht verbreitet sein. Als einzig gangbare Lösung erweist sich bislang die Harmony App: mit dieser lässt sich die Lautstärke nach wie vor zuverlässig verändern.

Harmony®
Harmony®
Preis: Kostenlos
    Auch interessant
    Hier sind alle OnePlus 6T Wallpaper im Download 16
    Android P für alle mit Android P-ify (Xposed)