SONOS Playbar 2 mit Touch, HDMI und Sprachassistent? (Gerücht)

SONOS Playbar 2 mit Touch, HDMI und Sprachassistent? (Gerücht)

Moderne Zeiten auch bei SONOS? Laut Berichten könnte die in die Jahre gekommene Playbar in einer aktualisierten Neuauflage erscheinen.

Eine abstrakte Skizze, mehr braucht es offenbar nicht, um die Fantasie einiger Zeitgenossen in Wallung zu versetzen. Sie soll aber von Sonos direkt stammen. Besonders viel kann ich der Zeichnung nicht entnehmen, sie bietet aber viel Raum für eigene Interpretationen. Vom didaktischen Standpunkt aus betrachtet also mehr als meistergültig. Die neue Playbar soll aber bereits bei US-amerikanischen Zertifizierungsstelle FCC vorliegen.

Um es klarzustellen: die bisherige Playbar macht einen guten Job und bewährt sich im Alltag. Es sei denn, andere Komponenten oder Gerätschaften funken dazwischen (hier der Beitrag). Dem ein oder anderen potentiellen Käufer dürften aber neben einem hohen Preis, auch gewisse fehlende Features abstoßen: so mutete es mir ein wenig befremdlich an, vor zwei Jahren eine Soundbar zu kaufen, die keinen HDMI-Anschluss besitzt. Lediglich TOS-Link steht zur Verfügung. Zudem spart man an Lizenzen, so dass leider keine DTS-Kompatibilität vorhanden ist. HDMI-ARC ist vielfach als Standard anzusehen und wichtig für Nutzer, deren Fernseher keine Audio Signale 1:1 über den TOS-Link ausgeben können. Vielleicht wird das mit dem neuen Modell nachgeholt.

Ebenso vielfach gewünscht werden Touch-Bedienelemente und AirPlay2-Kompatibilität. Ein Sprachassistent (Alexa, irgendwann sicher auch Google) dürfte ebenso drin sein.

Bislang hat sich das kalifornische Unternehmen wie immer nicht zu den wilden Spekulationen geäußert. Persönlich würde ich mich mehr über eine Integration weiterer Sprachassistenten bei den bereits erhältlichen Modellen freuen. So sueht das eher nach einer Bevorzugung von Alexa und einem heimlichen Exklusiv-Deal mit Amazon aus.

2 Kommentare

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

  • Du gehst da schon ein wenig hart mit Sonos und seinen Nutzern ins Gericht, kann aber nicht grundsätzlich verneinen, dass Du Recht hast. Also auf Deutsch: du hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

    • Ich benutze selbst einige Sonos-Lautsprecher. V.a. aus Übersichtlichkeit und Bequemlichkeit. Keine Kabel zuhause, Multiroom usw…auf die Preise und den ganzen hippen Lifestyle-Schnickschnack kann aber gern verzichten.

Über den Autor

Gary Madeo

Vor Jahren nebenher aus Spaß an der Freude gegründet, wird er dieses Projekt so schnell nicht mehr los. Bloggt und kümmert sich um die gesamte Technik hinter einem Tech-Blog.