Mit 80 Millionen Smartphones um die Welt: Sony will in nächster Zeit massiv in den US-Markt sowie China investieren und so 2015 80 Millionen Smartphones verkaufen. Zum jetzigen Stand käme das einer Verdopplung der Zahlen gleich. Die ambitionierten Pläne der Japaner verriet CEO Kazuo Hirai in einem Interview zur ausgelaufenen CES 2014 in Las Vegas.

China und die Vereinigten Staaten: hier will man sich in den nächsten beiden Jahren konzentrieren, nachdem man sich mit dem misslungenen Engagement beim schwedischen Unternehmen Ericsson offenbar in Europa ein wenig die Finger verbrannt hat. Zwar verriet man nicht, welche Schritte man im Einzelnen plane, Sony CEO Kazuo Hirai nannte aber konkrete Zahlen, die man in der nächsten Zeit umsetzen will:

From now on, we’ll put more resources into the U.S. and Chinese markets.(…)I can’t share detailed plans. But now that we’ve decided to go on the offensive, we’ll put money and people into those markets

Darüber hinaus plane man die bestehende Produktpalette zu erweitern und sich auf die Dinge zu konzentrieren, die Sony gut beherrsche und bei denen man sich deutlich von Konkurrenz abhebe.  Sonys Pläne sehen vor,  im Finanzjahr 2015 (1.April 2015- 31. März 2016) 80 Millionen Geräte abzusetzen, während man das aktuelle Jahr wohl mit 42 Millionen verkauften Smartphones und Tablets abschließen wird. Das käme einer Verdopplung gleich. Zur Zeit ist Sony der viertgrösste Hersteller in den USA, weltweit rangiert man noch auf Rang 7.

Passend zum Thema:  Android Nougat nun auch für Sony Xperia X als OTA-Update erhätlich
Quelle