Im Preisbereich vieler sog. „Plastik-Bomber“ angesiedelt, kommt das Ulefone 4G Metal (teilweise) im schicken Aluminium-Gehäuse daher. Ich habe Hand an das 5-Zoll-Octacore-Smartphone angelegt und versucht herauszufinden, was das Android Marshmallow-basierte Device so drauf hat.

Power ohne Ende: das Ulefone Power 4G Phablet kombiniert gigantischen Akku, ein üppiges 5,5 Zoll FullHD-Display mit einen sagenhaft günstigen Preis. Sparfüchse mit Fernost-Faible sind hier wohl genau richtig.

Dass soviel Akku natürlich auch eine Kehrseite haben muss, dürfte jedem klar sein, der regelmäßig Powerbanks herumschleppt, weil das 600 Euro Smartphone zwar ultradünn ist, aber eben auch ein wenig Schwach auf der Brust. Keine Angst, so dick ist das Ulefone nicht, aber knapp 1 cm bei 200g Kampfgewicht gelten in der heutigen Zeit allenfalls als leicht adipös .

Wie schaut es demnach unter der Haube aus bzw. wie sieht die restliche Ausstattung aus? Respektabel: wie so oft greift man auch hier zu einer günstigen MTK6753 64bit 1.3GHz Octa Core CPU, die aber moderaten Ansprüchen völlig genügen sollte. Beim Display handelt es sich um ein 5.5 Zoll großes FullHD-Panel mit Corning Gorilla Glass 3 Screen, 3 GB Arbeitsspeicher sind recht üppg, 16 GB interner Speicher angesichts eines optionalen Micro-SD-Anschlusses zu verschmerzen. Dafür entschädigt die Möglichkeit, zwei SIM-Karten zu benutzen. Dual-SIM ist über eine Micro SIM sowie einer Standard SIM realisierbar. Ohne ihr verwendet 1 SIM und eine Micro-SD-Karte mit bis zu 64 GB Kapazität.

Kameratechnisch ist man ebenfalls mehr als solide aufgestellt: die Selfie-Kamera löst mit 5,0 Megapixeln aus, die Haupt-Kamera mit 13 Megapixeln. Bei letzterer handelt es sich um die Sony IMX214, die in zahlreichen anderen Smartphones zum Einsatz kommt (komplette Liste siehe hier) wie etwa dem OnePlus One oder Motorola Nexus 6.

Beim Thema Kommunikation und Ausstattung ist man ebenfalls auf Höhe der Zeit: Bluetooth 4.0, GPS, Fingerabdruckscanner und 4G-LTE sind mit an Board. Folgende LTE-Bänder werden unterstützt: FDD-LTE 800/900/1800/2100/2600MHz, einem Einsatz in Deutschland steht also nichts im Wege.

Nicht verpassen:
Vorstellung: Ulefone Power 4G Phablet 11.11. Storm

Und bevor wir es vergessen: Ja, das Ulefone Power 4G hat ein Riesending..als Akku, nämlich 6050 mAh Kapazität.

Ulefone Power 4G als Powerschnäppchen

Bei den Preisen schüttelt man immer wieder ungläubig den Kopf (auch weil man dadurch immer wieder daran erinnert wird, wie solche Angebote sämtlicher Hersteller zustande kommen können), aber das Ulefone Power 4G gibt es aktuell für unter 150 Dollar (+ Versand nach Deutschland) bei gearbest.com. Zusätzlich empfehlenswert an dieser Stelle sind noch weitere Frühlingsangebote, bei denen es etwa das XiaoMi Mi4S 4G für unter 300 Euro gibt.

Versandkostenfreie Lieferung! Exklusiver Gutscheincode

Wählt bei der Bestellung einfach Germany Express und ihr erhaltet das Ulefone 4G versandkostenfrei zu euch nach Hause geliefert!

Bestellt das Ulefone 4G über unseren Link und gebt den Gutscheincode MOREDE für einen exklusiven Rabatt!

Ulefone 4G

Vorstellung: Ulefone Power 4G Phablet & Deal
Ulefone Metal 4G Review – Plastic goes metal
Design & Verarbeitung7.5
Ausstattung & Technik7
Performance7
OS & Funktionen7
Kamera & Video5
Akku7
Preis & Leistung9
Leistung & Performance angemessen
Android Marshmallow
schwache Kamera
7.1
Plastic goes metal
Guter Allrounder für den kleinen Geldbeutel. Bis auf die schwachbrüstigen Kameras kann man bei diesem Smartphone eigentlich nicht viel verkehrt machen.
  • Leuchtturm

    Ich möchte meine Rezension zum Ulefone Metal bewusst kurz halten, da es immer wieder in den Kommentaren zu Diskussionen kommt, ob ein „China-Handy“ empfehlenswert oder eben nicht ist.Das Ulefone Metal ist meiner Meinung absolut empfehlenswert. Ich nutze es seit mittlerweile einen Monat und hatte bisher noch keine Probleme damit. Die technischen Daten können in der Beschreibung des Verkäufers eingesehen werden und sind für den Preis unschlagbar. Es wird in vielen Foren als Einstiegssmartphone bezeichnet. Diese Bezeichnung trifft aber nur den wirklich günstigen Preis. In Deutschland gekaufte Smartphones von Samsung oder LG kosten mit diesen technischen Daten mindestens das doppelte. Herausstellen möchte ich beim Ulefone Metal den Fingerabdruckscanner der normalerweise nur in Oberklasse Smartphones zum Einsatz und wirklich gut funktioniert. Bei 10 Entsperrversuchen klappt es bei mir 9 Mal. Dann hat das Ulefone noch einen E-Kompass, den andere China-Handys in der Preisklasse normalerweise nicht haben. Das heißt die Fussgängernavigation klappt hervorragend und es richtet sich stets korrekt aus.Die Sende- und Empfangsleitung ist hervorragend. Ich habe an allen Orten, an denen ich mich aufhalte guten Empfang und kann überall mit ausreichend schnellen Datenraten im Telekom-Netz surfen. Da es ein DualSim-Handy ist kann man zwei SIM-Karten nutzen. Ich telefoniere über das E-Plus bzw. O2-Netz. Funktioniert tadellos, genau wie mein altes Galaxy S4. Man kann zur Erläuterung sehr leicht konfigurieren mit welcher der beiden SIMs man telefoniert und surft.Die Sprachqualität ist beiderseits hervorragend. Betriebssystem ist Android 6.Lesen Sie weiter… ›

  • Leon

    da mein altes samsung neupreis 800€ in den sudden death modus gegangen ist dachte ich ich versuche es mal mit diesem günstigen gerät und muss sagen es ist sein geld absolout wert man kann ohne probleme ihrgendwelche spielen spielen wenn dies möchte oder auch nicht der accu lädt sehr schnell und hält ca. 30+ stunden wenn man musik hört und whatss app benutzt und etwas im internet ist … außerdem scheint dieses china handy mehr datenschutz zu haben als ander handys die ich kenne man kann vielde dinge blockieren als beispiel kann man bei pokemon go die kamera und die kontakte blockieren dennoch spielen… das handy wird warm wenn man intensiv spielt dieses schneckenspiel zB … aber ich nutze es nur zum schreiben manchmal fotos machen manchmal ins internet gehen musik hören und telefonieren…wenn das handy in den sudden death modus gegangen ist schreibe ich es hier rein 😉

  • Baltor

    Ich habe in letzter Zeit öfters mit chinesischen Smartphones und Tablets experimentiert, die meist auch direkt bei chinesischen Versandhäusern bestellt wurden. Oft handelt es sich um Marken, die auf dem deutschen Markt relativ unbekannt sind. Bisher wurde ich allerdings noch nie enttäuscht. Warum auch? In China werden auch die meisten, der hier in Europa verkauften Geräte hergestellt. Gerade die Features, die man hierzulande eher selten findet, sind bei chinesischen Geräten fast schon Standard. Z.B. die zwei SIM-Slots sind selbst wenn man normalerweise keine zwei Karten nutzt, z.B. im Urlaub sehr hilfreich. Von der Marke Ulefone hatte ich schon das ultraschlanke Ulefone Paris im Test, das mir ebenfalls sehr gut gefallen hat.Das Ulefone Metal wird in einer dezenten schwarzen Verpackung aus sehr stabiler Pappe geliefert. Auf der schmucklosen Oberfläche ist lediglich der Schriftzug METAL und ganz dezent das Logo ULEFONE in Silber aufgedruckt. Nach dem Öffnen der Schublade sieht man das schicke Smartphone direkt vor sich liegen. Darunter liegt in einem Extra-Fach das Zubehör in einem schwarzen Papp-Behältnis unter dem dann noch weiteres Zubehör lagert.Das ist in der Box:das Ulefone Metalein Schlüssel zum Öffnen der SIM-Schubladeein weißes Kabel mikro-USB/USBeine Gebrauchsanleitung in englischer Sprache und mehrsprachigen Sicherheitshinweisenein weißes Netzteileine weiße Schutzhülleeine Display-Schutzfolie (eine ist bereits aufgetragen)Das Smartphone macht einen sehr schicken Eindruck, Es sieht auf den ersten Blick aus, wie sein Schwesterchen das ULEFONE Paris. Erst auf den zweiten Blick sieht man, dass es etwas dicker ist.Lesen Sie weiter… ›

Keine weiteren Beiträge