Mobiles Internet wird immer wichtiger und ist bei den meisten kaum noch aus dem Alltag weg zu denken. Es gibt verschiedene Wege mobil ins Internet zu gelangen: WLAN Hotspots oder die mobile Internetverbindung über das Mobilfunknetz.

Sicherheit über WLAN und im Handynetz

Besonders an Flughäfen, in der Bahn oder im Cafe sind die mobilen Hotspots beliebt. Das Smartphone oder der Laptop kann einfach via WLAN mit dem Internet verbunden werden. Doch gerade hier können sich Risiken verbergen, da Hotspots mit minimal technischen Aufwand gehackt werden können. Sensible Informationen, wie zum Beispiel das abrufen der Bankdaten oder Online Shopping, sollten über einen Hotspot somit nicht unbedingt erfolgen. Sicherer ist dagegen das Mobilfunknetz. Hierbei wird via UMTS oder LTE eine Verbindung über das Handynetz aufgebaut. Bei einem Smartphone geschieht dies über die eingelegte SIM Karte eines Mobilfunkbetreibers, Notebooks benötigen in der Regel einen Surfstick in dem die SIM Karte eingelegt wird.

LTE Anbieter und LTE Tarife

Unterwegs surfen über das Mobilfunknetz macht dann ganz besonders Spaß, wenn ein LTE Netz verfügbar ist und die genutzte Hardware 4G unterstützt. Die meisten Mobilfunkanbieter ermöglichen Datenraten von bis zu 450 Mbit pro Sekunde und machen somit auch das streamen von Musik und Videos möglich. Fast jeder Mobilfunkanbieter bietet Datentarife mit unterschiedlichem Inklusivvolumen an, nach Verbrauch des Datenvolumens wird die Geschwindigkeit auf bis zu 32 kbit gedrosselt – hierbei hört der Surfspass dann definitiv auf. Um den passenden Tarif zu finden, sollte man vorher genau wissen, für was der Datentarif benötigt wird.

Passend zum Thema:  Tipp: LTE 1GB Datenvolumen für weniger als drei Euro im Monat!

Zum Beispiel muss man sich klar sein ob der Datentarif nur für ein Handy oder auch ein Tablet genutzt wird oder zusätzlich auch zum surfen mit dem Laptop.

Eine andere Frage, die man sich stellen muss ist wofür der Datentarif genutzt werden soll. Ist es zum Beispiel nur für die reine Informationssuche oder sollen auch gröβere Datenmengen übertragen werden, wie zum Beispiel Videos oder Musik.

Dann ist da noch die Frage nach der Übertragungsgeschwindigkeit.

Ist eine normale 3G oder 4G Verbindung ausreichend oder benötige ich höhere Übertragungsraten?

Weiterhin muss man sich im Klaren sein ob der Datentarif auch für das telefonieren über das Internet genutzt werden soll, zum Beispiel via Skype muss der Anbieter VoIP erlauben. Dies ist nicht bei allen Tarifen der Fall.  Informationen zu P2P oder VoIP Verbindungen findet man oft nur im Kleingedruckten, es lohnt sich also die Bedingungen der Anbieter genau zu recherchieren.

Bei der Suche nach dem passenden LTE Anbieter und den passenden LTE Tarifen ist es oft auch hilfreich ein online Vergleichsportal zu Rate zu ziehen. Bedarf eingeben und das Vergleichsportal zeigt die dazu passenden Tarife an.