Xiaomi Mi MIX 2S Kamera fährt 97 Punkte bei DxOMark ein

Xiaomi Mi MIX 2S Kamera fährt 97 Punkte bei DxOMark ein

Eine gute Bewertung konnte die Kamera des Xiaomi Mi MIX 2S im renommierten Test von DxOMark einfahren. 97 Punkte in der finalen Gesamtbewertung bedeuten, dass die Chinesen sich in Schlagdistanz der etablierten Hersteller wie Apple oder Samsung befinden.

Vor einigen Wochen konnte die Kamera des Samsung Galaxy S9+ die Spitzenposition einfahren und gab diese auch nicht mehr her. Dass sich Xiaomi dennoch so gut platzieren konnte, dürfte all diejenigen aufhorchen lassen, die ein Faible für MIUI haben. Nun gibt es zur kunterbunten Optik auch eine zertifiziert gute Kamera. Das kürzlich vorgestellte Smartphone erreichte 97 Punkte in der Gesamtwertung, so viele wie das iPhone X und Huawei Mate 10 Pro. Zwei Punkte ist man vom aktuellen Spitzenreiter Galaxy S9+ entfernt. Für die Qualität der Fotos wurden 101 Punkte vergeben. 88 Punkte erreichte man bei den Videoaufnahmen.

Während man in der Video-Kategorie noch ein wenig vom absoluten Spitzenplatz entfernt liegt, erreichte das Mi MIX 2S 101 Punkte in der Foto-Kategorie, drei Punkte weniger als der Spitzenreiter und ebenso viele wie das Spitzenmodell von Apple. Als herausragendes Merkmal zeichnete DxOMark den Autofokus ausSchnell, präzise und äußerst zuverlässig soll dieser seine Arbeit verrichten. Darüber hinaus herrsche eine gute Balance zwischen Texturerhaltung und Rauschunterdrückung. Bei schlechten Lichtverhältnissen konnte das Xiaomi Mi MIX 2S mit die besten Aufnahmen abliefern. Auch in Außenaufnahmen wird das Luminanzrauschen sehr gut kontrolliert.

Xiaomi Mi MIX 2S im Test
Quelle: DxOMark

Belichtung und Farbe fallen ebenfalls sehr gut aus, und trotz Schwächen beim Dynamikumfang, stellen die HDR-Ergebnisse die Tester mehr als zufrieden. Die Zoom- und Bokeh-Steuerung, wichtig bei der Smartphone-Portraitfotografie, ist auf dem Xiaomi Mi MIX 2S gut implementiert. So liefert das neue Randlos-Smartphone von Xiaomi hervorragende Ergebnissen bei der Verwendung des 46mm-äquivalenten Teleobjektivs im Nahbereich, der einen starken Hintergrundunschärfe-Effekt sowie eine gute Tiefenschätzung und Motivmaskierung bei Bokeh-Modus-Portraits erzeugt.

Mit 88 Punkten wird die Videoqualität schlechter, aber immer noch als gut bewertet. Feine Details gingen aber in den meisten Aufnahmesituationen verloren, schwächen würde das Mi MIX 2S etwa beim Weißabgleich.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTI4MCIgaGVpZ2h0PSI3MjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvLWZzb0xzOTRKSVE/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Xiaomi Mi MIX 2S Kamera fährt 97 Punkte bei DxOMark ein

Das Xiaomi Mi MIX 2S (mit Unterstützung für LTE Band 20) startet preislich deutlich niedriger als die Platzhirsche. Das Einsteiger-Modell liegt aktuell umgerechnet (einfach umgerechnet ohne Steuern/Zoll) bei ca. 430 Euro, die teuerste Variante mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher bei 3999 Yuan (knapp 515 Euro).

Xiaomi Mi Mix 2S Technische Daten

Display
  • 5,99 Zoll Display (18:9-Format)
  • Full HD+ Auflösung (2180 x 1080)
  • Screen-to-Body-Verhältnis: 93 %
  • 403 ppi Pixeldichte
  • Corning Gorilla Glass 4
SoC
Grafikchip
  • Qualcomm MSM8998 Snapdragon 845 CPU mit bis zu 2,8 GHz
  • Adreno 630 GPU
Arbeitsspeicher 6/8 GB RAM, LPDDR4
Interner Speicher 64/128/256 GB UFS 2.0 Speicher, nicht erweiterbar
Haupt-Kamera
  • Dual Pixel AI Cam
  • Kamera: Sony IMX363 mit 12 MegaPixel, 1.4 μm, f/1.8, OIS (4 Achsen)
  • Samsung S5K3M3 mit 12 MegaPixel, 1.0 μm, ƒ/2.4-Blende
  • Phase Detection Autofokus
  • Videos: 3840×2160 (4K) (30 fps), 1920×1080 (1080p Full HD) (30 fps), 1280×720 (720p HD) (bis 120 fps)
Front-Kamera 5 MegaPixel
OS Android 8.0 Oreo, MIUI 9
Akku 3400 mAh, Quickcharge 3.0 , Qi Wireless Charging
Konnektivität
  • LTE Cat.12
  • FDD LTE – 1/2/3/4/5/7/8/12/13/17/18/19/20/25/26/27/28/29/30
  • Variante mit  8 GB RAM und 256 GB Speicher: 43 globale LTE-Bänder
  • WCDMA 850/900/1900/2100MHz
  • GSM 850/900/1800/1900MHz
  • WiFi 802.11a / b / g / n / ac – 2.4 GHz + 5GHz – 2 × 2 MIMO
  • Bluetooth® v 5.0 (LE bis zu 2Mbps), USB type-C, NFC, Location (GPS + GLONASS, AGPS, Beidou)
Sensoren
  • Ultrasonic Proximity Sensor (Annäherungssensor)
  • Lichtsensor
  • Beschleunigungssensor
  • Fingerabdrucksensor
  • Gyrosensor
Maße 150,9 x 74,9 x 8,1 mm
Gewicht 191 Gramm

Über den Autor

Gary Madeo

Vor Jahren nebenher aus Spaß an der Freude gegründet, wird er dieses Projekt so schnell nicht mehr los. Bloggt und kümmert sich um die gesamte Technik hinter einem Tech-Blog.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück