in

ZTE Axon 7 Infos: Android 7 im Januar, (kein) Daydream und Axon 7 Max

Das ZTE Axon 7 erfreut sich erstaunlicher Beliebtheit, gehört es als „China-Smartphone“ zu den wenigen Modellen, die sich hierzulande offiziell kaufen lassen. Wir haben die wichtigsten Infos und News zusammengefasst.

Das erste offiziell in Deutschland erhältliche Flaggschiff von ZTE setzt wie die Modelle der hierzulande etablierten Hersteller ganz auf Unibody und tolle Ausstattung: schlicht – manche mögen ein wenig einfallslos in den Raum werfen – und aus einem Guss vermittelt das Axon 7 einen hochwertigen Eindruck. Damit das teure/günstige Stock nicht wie bei anderen Smartphones der Fall ist, leicht aus der Hand rutscht, wurde eine neuartige Oberflächenbehandlung ( G3 Continuity) angewandt, die ansonsten in ähnlicher Form in der Autoindustrie verwendet wird. In der Waschanlage sollte ihr das Axon 7 aber nicht reinigen – eine entsprechende Zertifizierung fehlt.
[wpsm_update date=“11.12.2016″ label=“Update“]

ZTE Axon 7 in USA angekündigt

Der chinesische Hersteller hat für Januar ein Update für das ZTE Axon 7 angekündigt. Geräte, deren Seriennummer mit A2017U beginnt, können am Beta-Programm teilnehmen. Interessierte können sich über die US-Support-Seite registrieren.[/wpsm_update] zte-axon-7-mini

Davon abgesehen ist die Ausstattung mit allen Wassern gewaschen: 5,5 Zoll QHD-Display, 4 GB RAM und eine bewährte Snapdragon 820. Dazu Dual-SIM oder MicroSD (beides zusammen geht nicht) sowie ein standegemäßer 3250 mAh Akku zum UVP von 449 Euro. Ein Fingerabdruckscanner (Fingerprint 3.0) ist ebenfalls am Start. Der Sound wird über kraftvolle Dual-Lautsprecher ausgegeben und ist Dolby (ATMOS)-zertifiziert. Intern stehen 64 GB ROM zur Verfügung, per MicroSD lässt sich der Speicherplatz (um) bis zu 128 GB erweitern.

Axon 7 mit Android 7 im Januar

Dass ZTE an einem Nougat Update für das Axon 7 arbeitet, war bereits seit geraumer Zeit gerüchteweise im Umlauf – nun hat jüngst die deutsche Twitter-Präsenz des chinesischen Smartphone-Herstellers mit einem entsprechend Tweet bestätigt, dass sich Axon 7-Besitzer im Januar über das Android 7 Upgrade freuen dürfen.

Die Indizien für eine nachträgliche offizielle Daydream-Zertfizierung stünden zumindest theoretisch bereit: so wurde bereits im Oktober bestätigt, dass die Arbeiten an einer entsprechenden Kompatibilität begonnen hatten und einer nachträglich Bestätigung durch Google damit Tür und Tor geöffnet wären.

ZTE Axon 7 Max – mehr Akku und mehr Display mit Naked 3D

Auch hier wird eine Phablet-Variante des ohnehin nicht gerade als Winzling zu bezeichnenden Flaggschiffs der Chinesen geben: ganze sechs Zoll misst das Phablet, so dass Videos und Webinhalte komfortabel dargestellt werden können. Als Auflösung liefert das Max wie oft bei chinesischen Smartphones Full-HD.

So weit, so wenig ungewöhnlich. Das besondere Highlight ist die 3D-Fähigkeit des Displays, ohne aktive oder passive 3D-Brillen wohlgemerkt können dreidimensionale Inhalte dargestellt werden!

Beim ZTE Axon Max muss man aber in Punkto Performance/Prozessor einige Abstriche in Kauf nehmen: statt eines Snapdragon 820 kommt „nur“ ein (Mittelklasse) Snapdragon 625-Chipsatz zum Einsatz. 4 GB RAM sind aber (nach wie vor) als äußerst üppig zu bezeichnen. Intern will man 64 GB ROM-Speicher aufbieten; Speicherhungrige dürften sich über den MicroSD-Kartenslot freuen.

Der Akku dagegen fällt mit 4100 mAh entsprechend üppig aus, muss aber aufgrund des Displays auch entsprechend viel Kapazität zur Verfügung stellen. Ab Anfang November ist das Max in China erhältlich, ob und wann das Modell offiziell seinen Weg nach Europa findet, ist derzeit noch unklar.

ZTE Axon 7 kaufen – die wichtigsten Angebote (neu & gebraucht)

Geschrieben von Gary Madeo

Gary Madeo

Bloggt seit Jahren mit vielseitigen Interessen, kümmert sich um administrative und redaktionelle Inhalte. Sachlich und nüchtern, oder auch persönlich und polemisch – auf jeden Fall aber immer voll bei der Sache.

Rückblick: LG G5 Android Nougat, OnePlus 3 Android 7.0 bis Jahresende

Google Pixel XL TWRP Alpha Custom Recovery verfügbar